Rumkuchen

Zutaten: für 12 Stück

175 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
250 g Mehl
1 ganzes Päckchen Backpulver
75 g Maismehl
5 EL Rum
je 2 - 3 EL Zitronen - und Orangensaft
je 1 TL abgeriebene Zitronen- und Orangenschale

Zubereitung:

Bei diesem Rezept für Rumkuchen, zuerst weiche Butter und Zucker in einer Rührschüssel mit dem Handmixer schaumig rühren.
Die Eier einzeln nach und nach unter den Teig rühren. Immer 1 Ei, danach gut 1 Minute weiter rühren, das nächste Ei, usw.
Mehl, Backpulver und Maismehl miteinander mischen und ebenfalls nach und nach in den Teig einrühren, dabei Esslöffelweise den Rum, Zitronen – und Orangensaft dazugeben.
Ganz zum Schluss Orangen – und Zitronenschale unterrühren. Eine runde Backform von 22 – 24 cm Durchmesser einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben.
Den Teig einfüllen, die Oberfläche glatt streichen und im auf 180 ° C vor geheizten Backofen auf die untere Einschubleiste auf den Backrost stellen und ca. 60 Minuten backen.
Im Originalrezept wird der Kuchen nicht mit Glasur überzogen. Man kann ihn aber, je nach eigenem Geschmack, vor dem Servieren, mit etwas Puderzucker bestäuben.
Mein Favorit ist dieser Kuchen als Dessert.
Dazu gibt man ein Kuchenstück auf den Teller und begießt es mit heißer, selbst hergestellter, Fruchtsoße.
Dazu nimmt man etwas Orangensaft, mischt ihn mit Orangen- oder Aprikosenmarmelade, eventuell mit etwas Rum und erwärmt diese Fruchtsoße entweder im heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle.
Gut schmecken auch Rumtopffrüchte dazu.
Man kann von diesem Kuchen nur das halbe Rezept machen, wenn man es als Dessert für 4 Personen servieren will.
Dann in einer kleinen 18 cm Durchmesser Form oder kleinen Napfkuchen Form backen.

100 g Rumkuchen haben ca. 370 kcal und ca. 18 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Bei diesem Rezept für einen Rumtopf handelt es sich um die klassische Art...
Zum Rezept
Zur Desktop Version