Wraps mit Spargel und Schinken gefüllt

Zutaten: für 4 Stück

2 Weizentortillas fertig gekauft
oder selbst zubereitet
Für die Gemüsefüllung:
100 g gekochter Schinken
150 g weißen Spargel
6 Cocktailtomaten
Einen halben Bund Rucola
2 große Salatblätter (Eisberg- oder Bataviasalat)
Für die Soße zum Bestreichen:
2 EL Creme fraiche
2 TL helle Sojasauce
Etwas weißer Pfeffer
Außerdem nach Wunsch:
Papierservietten
2 breite Trink- oder Weckgläser

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Wraps mit Spargel und Schinken gefüllt, werden zuerst die weißen Spargelstangen geschält, anschließend je nach Länge des Spargels in 2 – 3 Stücke geschnitten.
Dabei kann man auch den oft preiswerteren Spargel Klasse B, Bruchspargel oder Spargelspitzen, oder übrig gebliebenen Spargel vom Mittagessen verwenden.

Spargelstücke in gut gesalzenem, zusätzlich noch mit 2 TL Zucker gewürztem Wasser, etwa 15 – 18 Minuten nicht zu weich kochen.
Aus dem Kochwasser nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Für die Soße zum Bestreichen:
Creme Fraiche mit Sojasauce und etwas weißen Pfeffer pikant abschmecken.
Kleine Cocktailtomaten oder 2 mittelgroße Tomaten in kleine Würfel schneiden, dabei das ausgetretene Tomaten Fruchtwasser nicht mit verwenden, unter die Creme fraiche Soße unterheben.
Etwa ¼ vom gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden, ebenfalls zur Salatsoße geben.

Den restlichen gekochten Schinken in Streifen schneiden.

Salatblätter und Rucola in breite Streifen schneiden.

Weizentortillas fertig gekauft oder nach Rezept Weizentortillas selbst zubereitet, entweder kurz in der Mikrowelle, in einer Pfanne oder im Backofen erwärmen.
Auf diese Weise werden die Tortillas weich.
Oder einfach nach Rezept Pfannkuchen rasch einen einfachen Pfannkuchenteig zusammen rühren, in der Pfanne ausbacken und zum Füllen verwenden.

Tortillafladen mit der Creme fraiche Mischung bestreichen.

Darüber die Salatstreifen und Rucola geben, dabei ringsum die Ränder etwa 2 cm frei lassen.
Zuletzt die gekochten Schinkenstreifen und die Spargelstücke darüber legen.

Den Weizenfladen zuerst an der unteren Seite etwas nach oben klappen.
Danach rechts und links die Seitenteile darüber klappen und zu einer runden Form rollen.
Dabei ist es sehr hilfreich, wenn man Papierservietten griffbereit neben sich liegen hat und den gefüllten Wrap auf der unteren Seite damit umwickelt.
Ebenfalls ist es sehr praktisch, wenn man mindestens zwei etwas breitere Trinkgläser oder kleine Weckgläser zur Hand hat.
Da kann man die gefüllten Wraps ohne dass sie sich öffnen, oder ihre Form verlieren hinein stellen.

Dies ist auch beim Essen der Wraps sehr angenehm, da man diese ohne viel Kleckern sauber aus dem Glas darunter verspeisen kann.
Nach Wunsch kann man den gefüllten Wrap mit einem Messer einmal in der Mitte schräg durchschneiden, halb mit einer Serviette umwickeln und auf diese Weise bequem mit der Hand als Fingerfood verspeisen.

Ein Wrap mit Spargel und Schinken enthält insgesamt ca. 240 kcal und ca. 15 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Das Grundrezept zum Pfannkuchenteig machen. Einfach und lecker.
Zum Rezept
Tortillas kann man auch super selber machen...
Zum Rezept
Zur Desktop Version