Joghurt-Früchte-Torte mit Stevia

Dieses Rezept Joghurt-Früchte-Torte mit Stevia ergibt eine im Geschmack erfrischende, saftige, nicht zu süße Joghurttorte mit einem Belag von frischen Beerenfrüchten.
Dabei wird diese Torte nicht mit Zucker, sondern mit dem pflanzlichen Zuckerersatz Stevia Streusüße Granulat hergestellt.
Auf diese Weise spart man bei der ganzen Torte 225 g Zucker das sind ca. 900 kcal (pro Tortenstück 75 kcal) ein.

Zutaten: für 12 Stück

Für den Biskuit-Obstkuchenboden:
2 Eier Gr. M getrennt
2 EL warmes Wasser
1 Prise Salz
75 g Mehl Type 405
25 g Speisestärke
30 g Stevia Streusüße Granulat
entsprechend 75 g Zucker
1 TL Backpulver (5 g)
1 EL Agavendicksaft
1 EL Zitronensaft
3 – 4 EL Saft oder Likör zum Beträufeln
des Bodens
Für die Joghurtcreme:
500 g Naturjoghurt (1,5% Fett)
40 g Stevia Streusüße (Granulat)
entspricht 100 g Zucker
1 große Messerspitze Vanillepulver
2 EL Zitronensaft
6 Blätter weiße Gelatine
200 ml Schlagsahne
Für die Fruchtauflage:
Ca. 300 g beliebige Beerenfrüchte
1 Päckchen hellen Tortenguss
20 g Stevia
entspricht 50 g Zucker
1 EL Zitronensaft
Nach Wunsch:
1 EL Pistazien gehackt zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Joghurt-Früchte-Torte mit Stevia wird zuerst ein Biskuitteig hergestellt.
Dazu aus den oben angegebenen Zutaten nach Rezept Biskuit-Obstkuchenboden mit Stevia
einen dünnen Tortenboden zubereiten.
Dazu wie üblich bei Biskuitteig zuerst die Eier in Eidotter und Eiklar gleich in zwei verschiedene Rührschüsseln getrennt geben.
Den Backofen auf 190 ° C aufheizen.
Bei einer runden Kuchenbackform (24 - 26 cm Bodendurchmesser) mit abnehmbaren Ring (Springform) nur den Boden mit etwas Butter bestreichen, darüber ein passendes Stück Backpapier legen.

Mehl, Speisestärke, Backpulver, Stevia Süßungsmittel Granulat und Vanillepulver in einer Schüssel vermischen.

Die Eidotter zusammen mit 2 EL warmem Wasser mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers auf höchster Stufe eingeschaltet, zu einem leicht dicklichen schaumigen Eierschaum aufrühren.

Die Eiweiße zusammen mit einer Prise Salz ebenfalls mit den Rührstäben des Mixers zu festem Eischnee rühren.

Die Mehlmischung in ein Sieb um füllen, danach etwa die Hälfte über den Eierschaum sieben. Agavendicksaft und Zitronensaft darüber träufeln und kurz auf niedriger Stufe mit den Rührstäben unterrühren.

Danach den Handmixer ausschalten und mit einem normalen Rührlöffel weiter arbeiten und
abwechselnd den übrigen Eischnee mit dem restlichen Mehlgemisch mit dem Rührlöffel unterziehen.


Den nun etwas festeren Biskuitteig als gewohnt auf das ausgelegte Backpapier auf den Boden der Backform aufstreichen und sofort in den vor geheizten Backofen in der Mitte der Backröhre einschieben.
Bei 190 ° C mit Ober/Unterhitze in etwa 13 - 15 Minuten zu einem Biskuitteigboden backen.
Danach aus der Backröhre nehmen, auf ein Kuchengitter welches zuvor mit einem Küchentuch oder einem frischen Stück Backpapier ausgelegt wurde, stürzen.
Das mit gebackene Backpapier von dem noch warmen Biskuitboden abziehen und anschließend auskühlen lassen.
Vor dem Belegen den Biskuitboden mit ein paar EL Orangen- oder Apfelsaft, Orangenlikör oder etwas Obstwasser beträufeln, damit er etwas feucht und saftiger wird.

Für die Joghurtcreme:
500 g Naturjoghurt 1,5 % Fettgehalt in eine Rührschüssel geben.
Vanillepulver und Stevia Streusüße Granulat mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers einrühren.
Zitronensaft zuletzt hinzu geben.
Während dieser Zeit 6 Blätter weiße Gelatine für 10 Minuten in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Die Gelatineblätter einzeln mit der Hand leicht ausdrücken und in ein kleines Töpfchen geben.
1 EL Saft oder Himbeergeist oder Obstwasser darüber gießen.
Die Gelatine unter Rühren ganz kurz erwärmen bis sie sich gerade auflöst (nicht kochen lassen).
Das Töpfchen zur Seite ziehen und sofort wieder unter ständigem Rühren 2 EL von der kalten Joghurtmasse unter die aufgelöste Gelatine einrühren.
Eventuell nochmals 1 – 2 EL vom Joghurt einrühren.

Anschließend den mit Gelatine vermischten Joghurt zügig unter die restliche Joghurtcreme mit einem Schneebesen, oder mit den bereits benutzten Rührstäben des Mixers einrühren.
Diese Joghurtcreme nun zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
Dabei immer wieder nachsehen, ob die Joghurtmasse dicklich wird was im Allgemeinen nicht lange dauert.
Ist dies der Fall, Schlagsahne zu fester Sahne schlagen und unter die etwas angedickte Joghurtmasse unterziehen.

Den dünnen Tortenboden mit einem verstellbaren Ring umschließen, mit etwas Flüssigkeit beträufeln.
Die Joghurtcreme einfüllen, etwas glatt streichen.
Anschließend mit einem EL ein paar Mulden in die Creme eindrücken.

Die Torte nun nochmals für 15 – 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Während dieser Zeit beliebige Beeren waschen, bei Johannisbeeren die einzelnen Beeren abstreifen.
Andere Beeren wie Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren etwas kleiner geschnitten oder auch kleine Kiwiwürfel vorbereiten.
Die Joghurt- Torte bunt mit den Früchten belegen und zum vollständigen Festwerden der Creme im Kühlschrank lagern.

Zur Fertigstellung der Joghurt-Früchte-Torte mit Stevia:
Nach Anleitung von dem Päckchen Tortenguss anstatt mit Zucker mit 20 g Stevia und 1 EL Zitronensaft einen klaren Tortenguss herstellen.
Mindestens 1 – 1,5 Minute warten, danach die Beeren mit dem noch warmen Tortenguss überziehen und die Joghurt-Früchte-Torte über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
Zuvor kann man noch zusätzlich die Torte mit gehackten Pistazienkernen bestreuen.

Ein Stück Joghurt-Früchte-Torte mit Stevia ohne Pistazien, enthalten ca. 135 kcal und ca. 6,3 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version