Überbackener Sellerie

Zutaten: für 4 Personen

1 große oder 2 kleinere Sellerieknollen (ca. 700 g)
Salz
Pfeffer
1 Bund Frühlingszwiebel
20 g Butter zum Anbraten
1 TL getrocknete italienische Kräuter
20 g Butter für die Mehlschwitze
1 gehäufter EL Mehl
¼ l Milch
Salz
2 Eidotter
50 g geriebener Käse

Zubereitung:

Sellerieknolle gut abwaschen, eventuell etwas abbürsten. In reichlich Salzwasser 30 Minuten weich kochen lassen.
Noch etwas lauwarm schälen und in gleichmäßige Scheiben von ca. 1 cm Dicke schneiden.
In eine mit Fett ausgestrichene Auflaufform dachziegelartig einschichten.
Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden.
In einer beschichteten Pfanne Butter erwärmen, die vorbereiteten Frühlingszwiebeln darin leicht anbraten. Salzen, Pfeffern und die getrockneten Kräuter darunter mischen.
Diese Zwiebeln über die Selleriescheiben verteilen.
In einem Topf Butter schmelzen lassen, das Mehl darüber stäuben, kurz anschwitzen, von der Herdplatte ziehen, die Milch unter ständigem Rühren (damit sich keine Klümpchen bilden) zugießen. Wieder auf die Herdplatte zurück stellen, aufkochen lassen. Langsam ca. 10 Minuten kochen. Etwas abkühlen lassen und die 2 Eidotter nacheinander unterrühren.
Nach Geschmack salzen und pfeffern und über die Selleriescheiben gießen.
Mit geriebenem Käse bestreuen und in den Backofen auf die mittlere Schiene stellen.
Bei 180 ° C ca. 30 Minuten hellbraun backen lassen.
Als Beilage Kartoffeln und jede Art von Fleisch oder Fisch .Bestreut man die Selleriescheiben, bevor man den Käse darüber gibt, mit gewürfelten Rauchspeck oder Schinkenstückchen ist dies zusammen mit Kartoffeln eine vollwertige Mahlzeit, auch ohne Fleischzugabe.

Für eine Portion, ca. 255 kcal und ca. 12 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version