Zartes Nussgebäck

Bei diesem Rezept für zartes Nussgebäck handelt es sich um knusprige, sehr zarte Nussplätzchen, nicht zu süß, mit einem angenehmen Geschmack von Nüssen.
Zum Formen der Nussplätzchen braucht man kein Wellholz und auch keine Ausstechformen, es genügen einfach die eigenen Hände dazu.

Zutaten: für ca. 60 Stück

Für den Teig:
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1 Ei
150 g Mehl Type 405
1 TL Backpulver
1 TL Zitronenschale gerieben
75 g gemahlene Mandeln
75 g gemahlene Haselnüsse
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)

Zum Bestreichen:
1 Eidotter mit etwas Milch vermischt

Zubereitung:

Für die Zubereitung des weichen Mürbteiges zuerst die weiche Butter, es geht auch eine gute Margarine, Zucker und 1 Ei, mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig aufschlagen.
Mehl, Backpulver, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale in einer Schüssel vermischen.
Beide Sorten von gemahlenen Nüssen abwiegen und zum Mehlgemisch mit in die Schüssel geben und ebenfalls gut unterheben.
Dieses Mehl – Nussgemisch nach und nach hinzu geben und alles zu einem zwar formbaren, dennoch weichen Mürbteig verarbeiten.
Dabei sollte man zügig arbeiten, und nicht zu viel zusätzliches Mehl hinzu geben.
Diesen Teig in eine Folie einwickeln und für gut 2 Stunden, besser noch über Nacht, im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Vom gut gekühlten Teig immer wieder ein Stückchen abreißen, auf einer mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einem etwa finger- bis bleistiftdicken Röllchen rollen.
Dieses Röllchen in etwa 6 – 8 cm große Stücke schneiden, daraus entweder einen Ring, ein großes S oder einfach nur etwa 5 – 6 cm lange Stäbchen formen.
Diese Gebäckstücke sofort auf das Backblech in genügend Abstand (die Kekse gehen noch in die Höhe und in die Breite) legen.
Wenn das ganze Backblech belegt ist, das Eidotter mit etwas kalter Milch verquirlen, mit Hilfe eines Backpinsels, jedes Stück satt bestreichen.
Anschließend das Backblech in den vor geheizten Backofen, in die Mitte der Backröhre stellen und
bei 200 ° C, mit Ober/Unterhitze, etwa 11 – 12 Minuten goldgelb backen.

Nach dem Backen das Backpapier samt dem darauf liegendem Nussgebäck vom heißen Blech zur Seite ziehen, etwas auskühlen lassen.
Danach kann man das zarte, leicht zerbrechliche Gebäck, einzeln vom Papier abheben und auf ein Kuchengitter zum völligen Erkalten auflegen.
Anschließend die Nussplätzchen in einer Gebäckdose mit gut schließendem Deckel aufbewahren.

Bei 60 Stück Nussgebäck, hat 1 Stück ca. 50 kcal und ca. 3 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version