Apfelsoße mit Sahnenocken

Zutaten: für 4-6 Personen

Für die Apfelsoße:
450 g Äpfel geschält gewogen
50 – 75 g Zucker
2 EL Zitronensaft
450 ml ungezuckerter Orangensaft
oder Apfelsaft

Zum Andicken der Fruchtsoße:
1 gehäufter TL Speisestärke (15 g)
4 EL Saft
1 Päckchen Vanillezucker

Zum Verfeinern:
3 EL Weinbrand oder Cognac

Sahnenocken:
250 ml Schlagsahne oder
halb Sahne, halb Milch
50 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker (16 g)
2 Eidotter
3 Blatt weiße Gelatine

Zubereitung:

Dieses schwäbische Rezept für eine fruchtige Apfelsoße mit Sahnenocken ist in der Zubereitung einfach, im Geschmack aber außergewöhnlich lecker.
Dabei kann man diese Apfelsoße nicht nur zu Sahnenocken, sondern auch zu gebackenen Waffeln, Pfannkuchen, einer Süßspeise, Vanillepudding, Vanilleeis oder Schokolade - Apfelmuffins, servieren.

Für die Zubereitung der Sahnenocken zuerst die Gelatine für etwa 5 – 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
Sahne, oder Sahne und Milch gemischt, in einen Kochtopf geben.
Zucker, Vanillezucker und 2 Eidotter in die kalte Sahne mit einem Schneebesen einrühren.
Übrig gebliebenes Eiweiß anderweitig verwenden.
Das Sahne/Ei- Gemisch unter ständigem Rühren auf der Herdplatte erwärmen, aber nicht kochen lassen.

Den Kochtopf zur Seite ziehen, die etwas ausgedrückten Gelatineblätter, in der heißen Sahne unter Rühren auflösen.
Den ganzen Topfinhalt in eine Schüssel umleeren, zugedeckt im Kühlschrank erstarren lassen.

Für die Apfelsoße die Äpfel schälen (dies sind in etwa 4 große Äpfel), in kleine Würfel schneiden, in einen etwas größeren Kochtopf umfüllen.
Mit Zitronensaft beträufeln.

Den Zucker, je nach Säure der Äpfel mehr oder weniger, mit einem Rührlöffel unterrühren und das Ganze etwa 5 Minuten ziehen lassen.
Anschließend den Orangen- oder Apfelsaft hinzu geben und alles zusammen einmal aufkochen lassen.

Dabei aufpassen, das Kochgut schäumt leicht über.
Anschließend die Äpfel langsam weich kochen (etwa 10 – 12 Minuten)
Speisestärke, Vanillezucker mischen, mit etwas Saft anrühren, unter Rühren über die gekochten Äpfel gießen, dabei einmal aufkochen lassen.
Den Topf danach sofort zur Seite ziehen.

Liebt man eher eine Apfelsoße mit Stückchen, so ist die Soße auf diese Weise fertig zubereitet.

Ansonsten die Apfelsoße mit einem Stabmixer fein pürieren.
Je nach Vorliebe auch noch mit etwas zusätzlichem Saft verdünnen.
Für Erwachsene ergibt diese Apfelspezialität einen nicht alltäglichen Genuss, wenn man die Apfelsoße zuletzt mit ein paar EL Weinbrand oder Cognac verfeinert.
Kalte Apfelsoße zusammen, mit Sahnenocken, welche man ganz einfach mit einem Esslöffel aus der erstarrten Sahnemasse abstechen und formen kann, als Dessert servieren.Gut verschlossen, in ein Gefäß abgefüllt, bleibt diese Apfelsoße, gut gekühlt, für mehrere Tage frisch.

Eine Portion Apfelsoße hat bei 6 Portionen ca. 120 kcal und ca. 0.5 g Fett Eine Portion Apfelsoße mit Sahnenocken hat bei 4 Portionen ca. 475 kcal und ca. 21 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version