Birnenschnitten Rezept

Dieses Rezept für Birnenschnitten ist in der Zubereitung einfach, das Gebäck ist besonders fettarm und deshalb auch bei einer Diät geeignet.
Besonders gut lässt sich der Teig ausrollen, wenn er genügend Zeit zum Durchkühlen, etwa über Nacht oder mindestens 1 Stunde, bekommt.
Bei Verwendung von frischen Birnen, sollten diese nicht zu hart, sondern schon etwas reif sein, da die Birnen sonst keinen besonderen Geschmack haben.
Bei harten grünen Birnen, diese schälen, in Spalten schneiden und zusammen mit Zitronensaft, 1 - 2 EL Zucker in wenig Wasser etwa 1 – 2 Minuten kochen lassen.
Gut abtropfen lassen und so auf den Kuchenboden legen.
Man kann aber diese Birnenschnitten auch mit Birnenhälften aus der Konservendose zubereiten.
Diese Birnenhälften gut abtropfen lassen, auf einem Küchenbrett mit einem Messer in Spalten schneiden und sofort auf den Teigboden fächerartig auflegen.

Zutaten: für ca. 20 Birnenschnitten

Für den Teigboden:
300 g Mehl Type 405
3 EL Zucker 45 – 50 g
1 Prise Salz
3 leicht gehäufte TL Backpulver
2 Eier Gr. M
Etwa 100 ml kalte Milch 1,5 % Fett
25 – 50 g Mehl extra zum Kneten
Für den Belag:
1250 g frische Birnen ungeschält
(geschält etwa 850 g)
Etwas Zitronensaft
1 EL Zucker
Oder 2 große Konservendosen Birnen
Zum Bestreuen der Birnen:
40 g Semmelbrösel (3 EL)
1 EL Zucker
1Päckchen Vanillezucker
2 EL neutrales Öl
1 große Messerspitze Zimtpulver

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Birnenschnitten Rezept für den Teigboden Mehl, Zucker, eine Prise Salz, 3 leicht gehäufte TL Backpulver, 2 ganze Eier und kalte Milch in eine Rührschüssel geben.
Mit Hilfe des elektrischen Handmixers einen weichen Teig rühren.

Diesen Teig nun aus der Schüssel nehmen und auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zusammen mit noch so viel Mehl wie notwendig ist, einen zwar weichen, dennoch nicht mehr klebrigen Teig herstellen.
Den Teig ringsum mit Mehl bestäuben, in eine Schüssel legen, mit Folie abgedeckt für mindestens 1 Stunde oder über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Ein großes Backblech vom Backofen mit Fett bestreichen, ein passendes Stück Backpapier darauf auslegen.
Den Backofen auf 220 ° C vorheizen.

Den Teig, wiederum auf einer gut mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auf die Größe des Backbleches dünn ausrollen und damit belegen.

Die frischen reifen Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden, fächerförmig auf den ausgerollten Teigboden legen.
Oder aufgeschnittene Birnen aus der Dose dazu verwenden.

Zum Bestreuen Semmelbrösel, Zucker, Vanillezucker, Zimt und Öl in einer kleinen Schüssel vermischen.
Die Birnenspalten damit bestreuen.

Das so belegte Kuchenblech in den vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 25 – 30 Minuten backen.
Noch lauwarm in beliebig große Birnenschnitten aufschneiden.Diese Birnenschnitten sind insgesamt im Zucker- und Fettanteil reduziert.
Diese Birnenschnitten schmecken am besten, wenn sie frisch gebacken, noch etwas lauwarm, verzehrt werden.
Man kann dieses Gebäck auch als Süßspeise nach einer Suppe, für eine Hauptmahlzeit, servieren.
Übrig gebliebene Birnenschnitten schmecken auch noch am nächsten Tag gut, sie sind dann weich und saftig im Geschmack.
Birnenschnitten kann man auf Vorrat in einzelne Gefriertüten oder Boxen geben, einfrieren, bei Bedarf wieder entweder im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen und erneut wie frisch gebacken, genießen.

Bei 20 Stück vom Birnenschnitten Rezept enthalten 1 Stück ca. 110 kcal und ca. 1. 5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version