Geröstete Brotwürfel mit Curry

Zutaten: für 4 Personen

200 g Weißbrot ca. 2 Tage alt
40 g Kokosöl Nativ
oder 4 - 5 EL Erdnussöl oder anderes Pflanzenöl
1 leicht gehäufter TL Currypaste rot oder gelb
oder 1 TL Currypulver mild oder scharf
etwas Salz

Zubereitung:

Dieses Rezept Geröstete Brotwürfel mit Curry ist in der Zubereitung einfach und schnell.

Dazu den Backofen auf 200 ° C vor heizen.

Das in Scheiben geschnittene Weißbrot in kleinere Brotwürfel schneiden und gleich in eine Porzellanschüssel geben.

Bei Verwendung von Kokosöl Nativ:

das Pflanzenfett zuerst schmelzen, da es in kaltem Zustand hart und fest ist, danach auskühlen lassen.

Nimmt man Erdnussöl dazu:
Das Öl mit einer Gabel oder kleinem Schneebesen mit etwas Salz und Currypaste oder Currypulver verquirlen.

Oder flüssiges Kokosöl Nativ ebenfalls mit Salz, Currypaste oder Currypulver verquirlen.

Das ganze Fettgemisch über die Brotwürfel träufeln und gut miteinander vermischen.

Anschließend die Brotwürfel auf ein Backblech streuen und im Backofen mit Ober/Unterhitze etwa 5 - 6 Minuten, oder solange bis es dem persönlichen Geschmack entspricht, zu knusprigen, nicht zu dunklen Croutons rösten.
Dabei die Brotwürfel dazwischen ein – bis zweimal wenden.

Diese im Geschmack sehr pikanten Brotwürfel mit Currygeschmack, bei Verwendung von Kokosöl Nativ noch zusätzlich mit feinem Kokosgeschmack, sind besonders zum Bestreuen einer Suppe, einem Salat oder einfach nur zum Knabbern geeignet und schmecken sowohl warm als auch kalt sehr gut und knusprig.

Eine Portion Geröstete Brotwürfel mit Curry enthalten ca. 180 kcal und ca. 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept für Croutons - geröstete Brotwürfel ergibt knusprig leckere...
Zum Rezept
Dieses Rezept Geröstete Brotwürfel mit Paprika ergibt im Geschmack etwas...
Zum Rezept
Zur Desktop Version