Chimichurri Rezept

Bei dieser Chimichurri Kräutersoße handelt es sich um eine leicht scharfe, scharfe oder auch sehr scharfe Kräutersaucen Beilage nach Art eines etwas gröberen Pesto hergestellt, welche ursprünglich aus Argentinien stammt und dort gerne zu gegrillten Rindersteaks serviert wird.
Diese Chimichurri Kräutersoße harmoniert vorzüglich zu jedem gegrillten Fleisch oder Fisch, schmeckt aber auch zu vielen vegetarischen Bratlingen oder gegrillten Maiskolben, oder als Brotbelag auf gerösteten Brotscheiben sehr fein.

Zutaten: für 4 Personen

1 großer Bund Glatte Petersilie
2 Hände voll abgezupfte Blättchen Basilikum
Die Blättchen von 2 Stängeln frischem Thymian
½ TL getrockneter Oregano
2 gepresste Knoblauchzehen
1 mittelgroße rote Zwiebel oder
2 Schalotten
1 scharfe rote Chilischote
Saft von einer Limette
Abgeriebene Schale von ½ Limette
3 EL Olivenöl
Salz und etwas Zucker
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Chimichurri Rezept werden zuerst die Kräuter gewaschen, etwas trocken getupft, danach die Blättchen von der Blattpetersilie, Basilikum und Thymian fein säuberlich abgezupft und etwas kleiner geschnitten zur Seite gestellt.
Eine rote Zwiebel oder 2 Schalotten in sehr kleine Würfel schneiden, gleich entweder in ein schmales Gefäß oder in einen schweren Mörser einfüllen.
Geschälte Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse gedrückt hinzugeben.

Eine scharfe rote Chilischote der Länge nach durchschneiden, die hellen Häute und Kerne mit einem Messer herausstreifen. Anschließend in sehr feine Streifen und Würfelchen schneiden und ebenfalls zur Zwiebelmischung geben.



Eine unbehandelte Limette unter heißem Wasser waschen, trockenreiben.
Etwa die Hälfe der Limettenschale fein abreiben und zur Zwiebelmischung hinzugeben.
Den Saft der ganzen Limette ausdrücken und darüber gießen und zusammen mit dem getrockneten Oregano alles vermischen.

Nun das Ganze entweder mit dem schweren Stößel vom Mörser noch feiner zermalmen, oder ganz kurz mit dem Pürierstab etwas feiner pürieren.

Nach und nach die glatte Petersilie, Basilikum und Thymian mit unterarbeiten. Das kann man weiterhin in einem größeren Mörser mit Stößel, oder nicht zu lange mit viel Gefühl mit dem Pürierstab vornehmen.

Chimichurri nun mit Salz, etwas Zucker und schwarzen Pfeffer pikant abschmecken und für etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

Danach die Chimichurri erneut kosten, eventuell nachwürzen und zuletzt das Olivenöl unterziehen.
Danach kann man die Kräutersoße sofort servieren.

Ich persönlich finde aber, dass diese Chimichurri Kräutersoße noch besser und intensiver schmeckt, wenn man ihr noch ein paar Stunden zum weiteren Durchziehen Zeit gibt (kann auch über Nacht sein), dabei die Kräutersoße gut abgedeckt bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern.

1 Portion vom Chimichurri Rezept enthalten ca. 80 kcal und ca. 6, 2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Herrlich frisch würzige Kräutermarinade zum marinieren von Fleisch.
Zum Rezept
Am heimischen Grill die Gewürze des Orients in dieser Grillsoße erschmecken?
Zum Rezept
Zur Desktop Version