Fischfilet auf Rahmlinsen

Bei diesem Rezept Fischfilet auf Rahmlinsen, handelt es sich um ein pikant gewürztes Linsengemüse unter Verwendung von reichlich Thymian und hellen Balsamico.
Dieses Linsengemüse dient als Unterlage zu einem in der Pfanne gebratenes Fischfilet wie (Zander, Rotbarsch oder Seelachsfilet) und ergibt zusammen mit einer Beilage aus Kartoffeln, ein sehr leckeres Fischgericht für die ganze Familie.

Zutaten: für 4 Personen

4 Portionen Fischfilet (ca. 500g)
Salz, Zitronensaft
2 – 3 EL Mehl
3 EL Öl oder Butterschmalz
Für die Rahmlinsen:
200 g braune Tellerlinsen
1 Liter Wasser (1000 ml)
1 TL getrockneter Thymian
oder 1 EL frischen Thymian
2 mittelgroße Möhren (150 g)
2 EL heller Balsamico Essig
100 g Creme fraiche (2- 3 EL)
2 schwach gehäufte TL Mehl (20g)
Suppenwürfel oder Gemüsebrühepulver
Salz

Zubereitung:

Für die Zubereitung für dieses Rezept Fischfilet auf Rahmlinsen, werden getrocknete braune Tellerlinsen in kaltem Wasser gewaschen und zum Abtropfen in ein Sieb gegeben.
Anschließend die Linsen zusammen mit Thymian in einen ausreichend großen Kochtopf füllen, 1 Liter kaltes Wasser darüber gießen und ohne Zugabe von Salz einmal aufkochen, anschließend bei zurück gedrehter Heizstufe, 20 - 25 Minuten langsam weiter kochen lassen.
Die Linsen sollten ihre Form behalten und nicht verkochen.

Nebenher entweder Pellkartoffeln für Petersilienkartoffeln, oder Salzkartoffeln zubereiten.

Fischfilets mit Salz und Zitronensaft würzen, kühl stellen.

Während die Linsen kochen, Möhren mit einem Sparschäler abschaben, mit einem Messer in dünne Streifen, anschließend in schmale Stifte schneiden.

Nach etwa 20 - 25 Minuten die Möhrenstifte und Brühwürfel zu den Linsen hinzu geben.

Das Ganze nochmals etwa 5 Minuten langsam weiter kochen lassen.

Das Linsengemüse mit Salz, hellem Balsamico Essig, eventuell nochmals mit abgezupften
frischen Thymianblättchen, nach eigenem Geschmack pikant abwürzen.

Kurz vor dem Servieren, Mehl mit Creme fraiche verrühren und mit einem Rührlöffel locker unter das Linsengemüse einrühren und einmal kurz aufkochen lassen, dabei sollte das Linsengemüse nicht zu dick, sondern eher wie eine dicke Suppe sein.
Wenn notwendig nochmals wenig Brühe oder Wasser hinzu geben.

Fischfilets auf beiden Seiten kurz in Mehl wenden, in einer beschichteten Pfanne in Öl oder Butterschmalz, auf jeder Seite etwa 2 Minute, bei nicht zu starker Hitze, durchbraten.
Zum Servieren Linsengemüse auf jeweils einen Teller geben, das Fischfilet darauf legen und zusammen mit Petersilienkartoffeln oder Salzkartoffeln servieren.

Eine Portion Zanderfilet mit Rahmlinsen hat ca. 440 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kräuterfrische Kartoffel aus der Pfanne als Beilage.
Zum Rezept
Der absolute Beilagen Klassiker aus Kartoffeln.
Zum Rezept
Zur Desktop Version