Fischfilet auf ungarische Art

Zutaten: für 4 Personen

700 - 800 g Fischfilet
(Welsfilet, Viktoriabarschfilet
oder andere Fischsorten mit festem Fleisch)
Salz, Zitronensaft
2 nicht zu große grüne Paprikaschoten
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
250 g frische Champignon
2 große Fleischtomaten
2 gestrichene EL mildes Paprikapulver
1 TL scharfes Paprikapulver oder Chili
1 EL Mehl
1/8 Liter Brühe (Fertigprodukt)
200 ml süße Sahne
3 EL Öl
1 EL Butter

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Fischfilet auf ungarische Art, zuerst das Fischfilet mit kaltem Wasser abwaschen, etwas trocken tupfen. Auf beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln, anschließend salzen, in Portionsstücke schneiden. Etwas ruhen lassen.
In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten.
Dazu die Tomaten mit einem Messer kreuzweise einritzen.
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, von der Herdplatte wegziehen, die Tomaten für 1 – 2 Minuten in das heiße Wasser einlegen.
Herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken und sofort die Tomatenhaut abziehen.
Danach in Würfel schneiden.
Oder im Winter lieber gestückelte Tomaten aus der Dose dazu nehmen.
Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehen dazu pressen.
Paprikaschoten putzen, waschen, ebenfalls in Würfel schneiden.
Champignons mit einem Küchentuch abreiben, in Scheiben schneiden.
Sahne mit 1 EL Mehl vermischen.
Eine große oder zwei Auflaufformen mit Butter ausstreichen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen, den Backrost in der Mitte des Backofens einschieben.
Nun zuerst in einer beschichteten, tiefen Pfanne 2- 3 EL Öl erhitzen.
Die Fischfilets auf beiden Seiten sanft anbraten.
Mit einem Pfannenwender vorsichtig herausheben, auf ein Teller legen.
In der gleichen Pfanne im selben Fett die Zwiebeln mit Knoblauch hellgelb anrösten.
Die Paprikawürfel hinzu geben und wieder alles sanft durchbraten.
1 EL Butter mit in die Pfanne geben und nun die Champignonscheiben noch etwa 5 Minuten unter häufigem Wenden durchbraten. Zuletzt die Tomatenstücke beifügen und etwa 2 Minuten mit garen lassen.
Die Pfanne von der Herdplatte zur Seite ziehen.
Das milde und das scharfe Paprikapulver unter das Gemüse rühren, salzen.
Mit der Brühe und der mit Mehl angerührten Sahne alles ablöschen.
Wieder auf die Herdplatte zurück stellen und alles kurz durchkochen lassen.
Nach eigenem Geschmack gut abwürzen. Es sollte eine angenehme Schärfe haben.
Etwa die Hälfte von der Gemüsesoße in die Auflaufform füllen.
Die gebratenen Fischfilets darauf legen und mit dem Rest der Soße abdecken.
Im auf 200 ° C vor geheiztem Backofen, auf der mittleren Einschubleiste, etwa 12 – 15 Minuten backen.
Zu diesem Fischfilet auf ungarische Art, serviert man als Beilage Petersilienkartoffeln, frisches Schwarzbrot oder Baguette (zum Austunken der Soße) und einen gemischten grünen Salat mit einer süß/sauren Salatmarinade mit einem Hauch Knoblauch.

Eine Portion Fischfilet auf ungarische Art, ca. 390 kcal und ca. 23 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kräuterfrische Kartoffel aus der Pfanne als Beilage.
Zum Rezept
Wohlschmeckendes halbweißes Bauernbrot mit Trockenhefe
Zum Rezept
Einfaches helles Baguette nach französischer Art mit Hefe backen
Zum Rezept
Rustikales Bauernbrot mit 24 Stunden Sauerteig
Zum Rezept
Zur Desktop Version