Fischfrikadellen

Zutaten: für 6 Fischfrikadellen

250 - 300 g Seelachsfilet oder andere Fischsorte
1 Brötchen vom Vortag
1 Ei
1 kleine Zwiebel
Frische Petersilie
Salz
Pfeffer
3 EL Semmelbrösel
4 EL Öl

Zubereitung:

Für dieses Rezept für Fischfrikadellen kann man frische oder auch gefrorene Fischfilets dazu nehmen.
Die Seelachsfilets nach Gräten absuchen und entfernen.
Anschließend mit einem Messer in kleinere Würfel schneiden.

Die kleinen Fischwürfel mit Hilfe des elektrischen Stabmixers etwas feiner pürieren. Ein Brötchen in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und zum Fischfleisch hinzu geben. Das Ei darüber aufschlagen.

Eine Zwiebel in 1 EL Öl hellgelb anbraten, leicht salzen und die Pfanne zur Seite ziehen.
Reichlich fein geschnittene frische Petersilie unter die Zwiebeln mischen und alles etwas auskühlen lassen.

Nach dem auskühlen ebenfalls zum Fischfleisch hinzu geben, salzen, gut mit Pfeffer würzen und alles zusammen mit dem Ei zu einem lockeren Fischteig vermengen. Mit den Händen je nach Größe 6-8 Fischfrikadellen formen.

3 EL Semmelbrösel oder Paniermehl in einen Teller geben, die Fischküchlein darin auf beiden Seiten wälzen und die Semmelbrösel etwas andrücken.

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Fischfrikadellen darin auf beiden Seiten goldbraun ausbacken. Das dauert insgesamt etwa 5 - 6 Minuten bei etwas zurück gedrehter Temperatur, damit sie nicht zu braun und hart werden.

Als Beilage kann man einen Kartoffelsalat und etwas pikante Remoulade dazu servieren.

Aber auch Bratkartoffeln und ein grüner Salat, oder gedämpftes Gemüse mit Salzkartoffeln schmecken sehr gut zu diesen Fischfrikadellen.

Bei 6 Fischfrikadellen aus den oben genannten Zutaten, hat 1 Frikadelle ca. 125 kcal und ca. 5.2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Klassische Bratkartoffeln mit gekochten Kartoffeln.
Zum Rezept
Am besten noch warm und frisch gemacht.
Zum Rezept
Zur Desktop Version