Gefüllte Hefetaschen

Zutaten: für 10 Stück

Für den Teig:
250 g Mehl
½ TL Salz
½ Würfel frische Hefe (20 g)
oder ersatzweise 1 Päckchen Trockenhefe
2 EL Olivenöl
1/8 l lauwarmes Wasser
Für die Füllung:
200 g Hackfleisch vom Lamm
oder als Ersatz vom Rind
1 große oder 2 kleinere Zwiebeln
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
Salz
1 EL Zitronensaft
1 gestrichener TL Paprika mild
1 gestrichener TL Chilipulver
1 gestrichener TL Piment gemahlen
1 gestrichener TL Koriander gemahlen
Etwa eine normal große Kaffeetasse voll
fein geschnittene frische, glatte Petersilienblätter
2 EL Pinienkerne

Zubereitung:

Lauwarmes Wasser abmessen.
Mehl abwiegen, in eine Schüssel geben, salzen, in die Mitte mit der Hand eine Mulde eindrücken. In diese Mulde die Hefe, etwas zerbröckelt, geben. Darüber eine kleine Menge vom abgemessenen lauwarmen Wasser, sowie eine Prise Zucker und eine Prise Mehl darüber stäuben und für ca. 15 Minuten zum Gären ruhen lassen.

Anschließend mit Hilfe des elektrischen Mixers, mit den Knethaken, zusammen mit dem restlichen lauwarmen Wasser,(eventuell nochmals leicht erwärmen) und 2 EL Olivenöl einen geschmeidigen Hefeteig rühren.
Danach mit der Hand und etwas Mehl gründlich zu einem glatten Teigklumpen durchkneten.
Den Teig in eine mit Mehl bestäubte Schüssel legen und mit einem Küchentuch zugedeckt an einem warmen Ort, bis zum doppelten Teigvolumen aufgehen lassen.
In der Zwischenzeit alles für die Füllung vorbereiten:
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne, ohne Zugabe von Fett, unter ständigem Wenden hellbraun anrösten, zur Seite stellen.

Glatte Petersilienblätter waschen, trocken schütteln, mit einem Messer oder dem Wiegemesser sehr fein schneiden.

Danach die Zwiebeln ganz fein schneiden, in eine kleine Schüssel umfüllen und gut mit Salz bestreuen, damit die Zwiebeln Wasser ziehen.
Nach ca. 20 Minuten das Wasser abgießen oder die Zwiebeln mit der Hand gut ausdrücken.

Hackfleisch in eine Schüssel geben.
Die ausgedrückten Zwiebeln, Tomatenmark, Olivenöl, die Gewürze, Zitronensaft, Petersilie und Pinienkerne unter das Hackfleisch mischen. Nach eigenem Geschmack jetzt noch nachwürzen.
Es sollte jetzt ein ziemlich trockener Fleischteig sein, das ist aber Absicht, damit später beim Backen keine Flüssigkeit austreten kann.

Den inzwischen aufgegangenen Hefeteig aus der Schüssel holen, gut durchkneten und dabei eine Rolle formen.

Von dieser Rolle mit einem Messer etwa 10 gleichmäßige Stücke abschneiden. Jedes Teigstück zusammen mit etwas Mehl zu einer Kugel formen.
Auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche in genügend Abstand legen, mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 225 ° C vorheizen.
Jede einzelne Teigkugel zu einem Kreis von etwa 10 – 12 cm Durchmesser auswellen.

In die Mitte 1 EL von der Hackfleischfüllung geben und den Teig zuerst an einer Seite nach oben ziehen und zusammen drücken, danach die andere Seite ebenfalls hochziehen und alles zu einer geformten Spitze fest zusammen drücken, damit keine Füllung austreten kann.

Backblech mit Backpapier auslegen, die so gefüllten Hefetaschen in genügend großem Abstand auf das Backblech legen und im Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 225 ° C, mit Ober/Unterhitze ca. 25 Minuten, oder etwas länger, backen.
Frisch gebacken, noch etwas warm, schmecken Sie am besten.

Bei 10 Stück insgesamt, hat 1 Hefetasche ca. 170 kcal und ca. 7 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Mal ein bisschen Abwechslung zum Schinekn Hörnchen. Aber genau so gut!
Zum Rezept
Leckere mit Fleisch gefüllte Teigtaschen.
Zum Rezept
Luftiges Gebäck mit pikant gewürzter Rindfleischfüllung.
Zum Rezept
Zur Desktop Version