Hefeteigtaschen mit Ricotta Füllung

Bei diesem Rezept für Hefeteigtaschen mit Ricotta Füllung handelt es sich um ein kleines Hefegebäck mit einer Füllung aus Ricotta und in Öl eingelegten getrockneten Tomaten aus dem Glas.
Diese gefüllten Hefeteigtaschen schmecken gerade abgekühlt aber auch erkaltet immer wieder sehr fein als Fingerfood zum Abendessen oder Snack, zu einer Suppe, als salziges Gebäck bei einer Party, auch zu saisonalen Festen wie Karneval und Herbstfesten zu einem Glas Wein. Dieses pikant gefüllte Hefegebäck bereichert aber auch schon optisch auf angenehme Weise ein kaltes Buffet oder Sonntagsbrunch und wird bestimmt auch bei einem Gartenfest nicht übersehen.

Zutaten: für 16 Stück

Für den Hefeteig:
Insgesamt ca. 200ml lauwarmes Wasser
21 g frische Hefe (1/2 Würfel)
1 TL Zucker
3 EL lauwarmes Wasser von oben entnommen
Oder 1 Päckchen Trockenhefe (7g)
320 g Weizenmehl Type 405 oder 550
8 g Salz
3 EL Pflanzenöl ca. 24 g
Übriges ca. 175 ml lauwarmes Wasser
Etwas zusätzliches Mehl
Für die Ricotta-Füllung:
250 g Ricotta Frischkäse
1 Eidotter Gr. M
2 TL Speisestärke (ca. 20 g)
Ca. 60 g getrocknete Tomaten
In Öl eingelegt
1 gehäufter EL Creme fraîche (30% Fett)
1 gehäufter EL frische Petersilie
Salz
Frisch gemahlener weißer Pfeffer
Außerdem:
1 Eidotter Gr. M mit 1 EL kalter Milch verquirlt
Ca. 5 g weißen Sesamsamen

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Hefeteigtaschen mit Ricotta Füllung sollte man zuerst bei Verwendung von frischer Hefe diese in einer kleinen Schüssel fein zerbröselt mit 1 TL Zucker und 3 EL von insgesamt 200ml lauwarmen Wasser entnommen anrühren, mit einem Tuch abgedeckt etwa 15 Minuten in der Küche zum Gären der Hefe ruhen lassen. Das übrige Wasser für später für die Teigzubereitung aufheben.
Bei Verwendung von Trockenhefe entfällt dieser Vorgang und man kann die Trockenhefe und 1 TL Zucker gleich mit dem Mehl, 200 ml lauwarmen Wasser und anderen Zutaten zusammenkneten.



320 g Mehl in eine Backschüssel oder gleich in die Rührschüssel der Küchenmaschine einfüllen.
In der Mitte vom Mehl mit der Hand eine kleine Mulde formen, ringsum das Salz und das Öl geben.

Die schaumig aufgegangene frische Hefemischung in die Mitte vom Mehlgemisch gießen, das übrig gebliebene ca. 175 ml Wasser eventuell nochmals kurz auf lauwarm erwärmen, über die Teigzutaten gießen und entweder mit dem elektrischen Handmixer oder der Küchenmaschine mit den Knethaken einen glatten Hefeteig zusammenkneten. Dabei kann man immer wieder ringsum am Schüsselrand wenig zusätzliches Mehl aufstreuen und solange weiterkneten, bis sich der Hefeteig gut vom Schüsselrand gelöst hat und ein glatter runder Teigballen entstanden ist.
Den Hefeteig der Schüssel entnehmen und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche nochmals mit den Händen kräftig durchkneten, rund formen und wieder in die bereits benutzte Backschüssel einlegen.
Die Backschüssel mit einem Stück Frischhaltefolie und einem Küchentuch abgedeckt an einen warmen Ort stellen und auf diese Weise den Hefeteig auf gut das doppelte Teigvolumen aufgehen lassen.

Während dieser Zeit zwei große Backbleche mit Backpapier auslegen.
Für die Ricotta Füllung:
Die getrockneten Tomaten aus dem Öl nehmen, in ein kleines Sieb geben und über einer Tasse hängend das überflüssige Öl abtropfen lassen.
Ricotta mit Creme Fraîche, 1 Eidotter und frischer klein geschnittener Petersilie verrühren und vorerst kühl stellen.

Den auf gut das doppelte Teigvolumen aufgegangenen Hefeteig der Schüssel entnehmen, erneut auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit den Händen durchkneten.
Jeweils ca. 50g Teig zu einem kleinen etwa 12 – 14 cm Durchmesser großen Teigfladen ausrollen, oder mit den Fingern ringsum zu einem dünneren Fladen ausziehen.

Unter die kühl gestellte Ricotta Füllmasse nun die abgetropften getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden, unter die Füllung unterrühren.
Zuletzt die Füllung mit Salz und frisch gemahlenen weißen Pfeffer pikant abschmecken.

Jeweils 1 gut gehäuften TL auf die Mitte vom Teigfladen geben, die Ränder ringsum mit etwas Wasser bestreichen und zu einem Teigtäschchen in Halbmondform zusammenklappen.
Das Formen der Teigtaschen geht besonders einfach und ergibt eine schönere Optik, wenn man dazu eine einfache, im Handel erhältliche Ravioliform aus Plastik verwendet. (Siehe im oberen Bild im Hintergrund und 2. Bild)
Dabei die Form vor jeder Teigeinlage mit etwas Mehl bestreuen, den unregelmäßig geformten Teigfladen so auflegen, dass ein kleiner Rand über die Form hinausragt, (siehe 2. Bild), etwas Füllung auflegen, die Form einmal zusammendrücken, ringsum den übrig gebliebenen Hefeteig abziehen und eine schön geformte gefüllte Hefeteigtasche entnehmen und auf das mit Papier ausgelegte Backblech in etwas Abstand zueinander legen.
Den übrig gebliebenen kleinen Rest vom Teig wieder mit frischem Hefeteig zu einem kleinen Fladen von ca. 50 g verkneten, ausrollen oder mit den Händen zurechtziehen und so fortfahren, bis der ganze Hefeteig und die Füllmasse aufgebraucht sind und mindestens 16 gefüllte Teigtaschen auf den Blechen liegen.
Diese Hefeteigtaschen nun nochmals in weiteren gut 20 Minuten luftig aufgehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 200 ° C vorheizen.
Kurz bevor die Teigtaschen in den Backofen eingeschoben werden, 1 Eidotter mit wenig kalter Milch verquirlen, mit der Gabel aufschlagen und die gefüllten Teigtaschen auf dem Backblech damit bestreichen, darüber jeweils etwas Sesamsamen aufstreuen und in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen in der Mitte einschieben.
Die Backofentemperatur auf 190 ° C zurückschalten und die Teigtaschen mit Ober/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Die Hefeteigtaschen zum Abkühlen auf ein Kuchengitter legen.
Das nächste Backblech mit den rohen Teigtaschen in den Ofen schieben und auf die gleiche Weise fertigbacken. Diese rustikalen Hefeteigtaschen mit Ricotta Füllung schmecken sowohl lauwarm als auch kalt.

Bei 16 Hefeteigtaschen mit Ricotta Füllung enthalten 1 Stück ca. 130 kcal und ca. 4,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Lecker und perfekt zum aus der Hand essen.
Zum Rezept
So serviert man in Italien mild gefüllte Teigtäschchen zum Aperitif
Zum Rezept
Knusprige Ricotta Spinat Täschchen mit Yufkateig aus dem Backofen
Zum Rezept
Zur Desktop Version