Jägerschnitzel

Zutaten: für 4 Personen

4 Schweineschnitzel mager
1 - 2 EL Öl zum Anbraten
2 EL Butter oder Butterschmalz
für die Pilze und Zwiebeln
250 g Champignons
100 g frische Pfifferlinge oder eine kleine Dose
1 große Zwiebel
1/4 l Brühe
1 Glas Rotwein
1 Tl Mehl
1 EL brauner Soßenbinder
Salz, schwarzer Pfeffer
Petersilie
2 - 3 EL Mehl zum Bestäuben
2 EL Creme fraiche

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Jägerschnitzel, zuerst die Schnitzel kurz waschen, etwas trocken tupfen, nicht salzen.
Nun als Vorbereitung die Zwiebel klein schneiden. Die Champignon kurz mit klatem Wasser abbrause, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Pfifferlinge mit einer Bürste gut putzen. Alles bereit stellen.
Nun die Jägerschnitzel anbraten. Dazu in einer großen Pfanne Öl erhitzen.
In einen Teller etwas Mehl geben und die Schnitzel jeweils auf der einen Anbratseite mit Mehl bestäuben.

In dem heißen Fett kräftig anbraten, umdrehen und die Hitze reduzieren, fertig braten.
Aus der Pfanne nehmen und erst jetzt salzen und pfeffern.
Mit Alufolie abdecken und warm halten.

Nun in dem restlichen Fett in der Pfanne die Champignon, Zwibeln und Pffifferlinge anbraten. Wenn alles gut riecht und eine hellbraune Farbe hat, mit einem TL Mehl bestäuben, umrühren und mit etwas Rotwein ablöschen. Kurz aufwallen lassen und dann die Brühe hinzugeben.

Die Grundsoße für das Jagerschnitzel aufkochen lasse und mit dem Soßenbinder etwas andicken. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sollte man mehr Soße für das Jägerschnitzel benötigen, kann man das Gericht mit einem Päckchen Bratensoße (aus Fertigprodukt) und gut 1/4 l Wasser verlängern.

Zum Schluss die Creme fraiche unter die Jägerschnitzel Soße unterrühren.
Die Jägerschnitzel wieder in die Soße legen. Etwas durch ziehen, aber nicht mehr kochen lassen.

Jedes Jägerschnitzel mit dem Pilz-Zwiebel-Gemisch bergartig belegen und mit klein geschnittener Petersilie bestreuen.

Das Jägerschnitzel zusammen mit handgemachten Spätzle oder Bandnudeln servieren.

Eine Portion Jägerschnitzel, ohne Beilage, ca. 450 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Schwäbische Spätzle. Nicht nur als Beilage lecker.
Zum Rezept
Zur Desktop Version