Kalbsragout pikant

Zutaten: für 4 Personen

500 g Kalbsgulasch
2 EL Olivenöl zum Anbraten
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 – 3 Staudenselleriestangen (150 g)
1 – 2 Karotten (60 g)
2 große reife Tomaten
400 ml Brühe (aus Fertigprodukt)
100 g Tomatenmark (ca. 3 – 4 EL)
1 Lorbeerblatt
Je 1 gestrichener TL getrockneter
Rosmarin und Thymian
Salz
Pfeffer
oder geschroteter Zitronenpfeffer

Zubereitung:

Dieses Rezept für pikantes Kalbsragout ist in der Zubereitung einfach und schnell.
Zuerst das Kalbsgulasch, wenn notwendig in etwas kleinere Würfel schneiden.
Die Zwiebel und Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden, dabei die Knoblauchzehe zusätzlich mit etwas Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zu einem Knoblauchbrei zerdrücken.
Staudensellerie und Karotten mit dem Sparschäler schälen, in kleine Würfel schneiden.
Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Kalbfleischwürfel zusammen mit den Zwiebeln rasch anbraten.
Den Knoblauch und die Gemüsewürfel hinzu geben, unterrühren und kurz mit anschmoren.
Die Tomaten enthäuten, in grobe Stücke schneiden, ebenfalls mit in den Topf geben.
Mit der Brühe ablöschen, Gewürze, Lorbeerblatt und Tomatenmark unterrühren.

Das Ganze erneut einmal aufkochen lassen, anschließend etwa 35 – 40 Minuten (bis das Fleisch durchgegart ist) langsam weiter schmoren lassen, dabei immer wieder umrühren, damit sich nichts am Boden festsetzt.

Nun das Fleisch kosten, wenn es weich genug ist, das Kalbsragout nach eigenem Geschmack kräftig mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, oder geschrotetem Zitronenpfeffer, abwürzen.
Das Lorbeerblatt entfernen.
Zu diesem sehr pikant schmeckenden Kalbsragout serviert man als Beilage italienische Bandnudeln oder Nudeln nach Rezept Hausmacher Nudeln
Sehr gut schmecken dazu aber auch Gnocchi, entweder aus Fertigprodukt aus dem Kühlregal, oder Gnocchi selbst hergestellt, sowie eine große Schüssel mit grünem Salat.

Eine Portion pikantes Kalbsragout hat insgesamt ca. 300 kcal und ca. 14 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Kleine Kartoffelklöße mit einer frischen Tomatensoße.
Zum Rezept
Zur Desktop Version