Karamell - Muffins

Dieses Rezept Karamell – Muffins ergibt luftige Schokoladen Muffins mit einem cremigen Schoko- Karamellkern aus selbst zubereiteter Karamellcreme und einem Stückchen Zartbitterschokolade.

Zutaten: für 12 Stück

Für den Teig:
100 g weiche Butter oder Margarine
175 g Zucker
2 Eier Gr. L
150 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
4 EL kalte Milch
Außerdem:
250 g Mehl Type 405
1 kleine Prise Salz
2 EL Kakao schwach entölt (20 g)
3 TL Backpulver (15 g)
Für die Karamellfüllung:
1 Dose gezuckerte Kondensmilch
50 g Zartbitterschokolade
Zum Bestreichen:
2 – 3 EL Karamellcreme von der Füllung
Nach Wunsch 1 – 2 EL Schokostreusel oder
geraspelte weiße Schokolade
Zum Backen:
1 Muffins Backform mit 12 Vertiefungen
12 Papierformen zum Einlegen

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Karamell – Muffins muss man zuerst einen Tag, oder ein paar Stunden vor dem Backen die Karamellcreme zubereiten, oder einen fertig gekauften Karamellaufstrich dazu verwenden.

Für die Karamellcreme:
Ein zusammen gelegtes kochfestes Taschentuch oder anderes Stück Stoff aus Baumwolle auf den Boden eines Kochtopfes legen.
Eine geschlossene Dose gezuckerte Kondensmilch (400 ml) auf das Tuch stellen.
Ringsum mit soviel kaltem Wasser auffüllen, dass die Dose bis an den oberen Rand im Wasser steht.
Die Dose im Wasser stehend aufkochen, danach mit einem Kochdeckel zugedeckt ca. 2 Stunden langsam sprudelnd weiter kochen lassen.
Die Dose aus dem Wasser nehmen, etwas auskühlen lassen, danach öffnen und ganz auskühlen lassen.
Anschließend im Kühlschrank bis zum Gebrauch lagern und fest werden lassen.

Für die Karamell – Muffins:
Eine Muffins – Backform mit 12 Papierformen auslegen.
Den Backofen auf 180 ° C vor heizen.
Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und Kakao abwiegen, in einer Schüssel miteinander vermischen.
Weiche Butter mit Zucker mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers schaumig rühren.
Die Eier und die Milch einrühren.

Den Mixer nun ausschalten und mit einem Rührlöffel weiter arbeiten.

Den Joghurt kurz mit dem Rührlöffel unterrühren.

Das Mehlgemisch durch ein Sieb darüber sieben und wiederum mit dem Rührlöffel nicht viel, sondern nur solange einrühren, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind.

Den Teig in die einzelnen Mulden der Backform einfüllen.

Nun die kühle, gut streichfähige Karamellcreme aus dem Kühlschrank nehmen und auf jeden einzelnen Muffin einen TL auf die Oberfläche setzen.
Zartbitterschokolade in längliche Stücke schneiden und in die Mitte der Karamellcreme in den Teig eindrücken.
Dabei senkt sich auch automatisch die Karamellcreme etwas nach unten.

Das so bestückte Muffinsblech auf den Rost auf der mittleren Einschubleiste des auf 180 ° C vor geheizten Backofen stellen und mit Ober/Unterhitze 25 Minuten backen.

Aus der Backröhre nehmen, kurz auskühlen lassen, danach einzeln samt Papiermanschetten aus den Mulden heben und auf ein Kuchengitter zum Abkühlen stellen.
Während dieser Zeit die noch gut warmen Muffins mit einem dünnen Karamellguss überziehen.
Dazu jeweils ½ TL oder auch mehr von der übrigen Karamellcreme auf das Gebäck streichen und am Besten mit dem Zeigefinger zügig auf der Oberfläche verstreichen.
Nach Wunsch entweder mit Schokostreuseln und etwas geraspelter weißer Schokolade oder mit Beidem wie auf dem Foto zu sehen ist bestreuen und ganz auskühlen lassen.
Diese Karamell – Muffins schmecken am Besten, wenn sie am Tag des Backens verzehrt werden.Übrig gebliebene Karamellcreme kann man für mehrere Tage im Kühlschrank aufheben und entweder als Brotaufstrich oder als Karamellaufstrich auf heißen Pfannkuchen oder Waffeln verwenden.
Oder einen Kuchen nach Rezept Käsekuchen ohne Boden backen und damit bestreichen.

1 Karamell – Muffin enthält ca. 340 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ohne Boden, weniger Kalorien, gleicher Genuss...
Zum Rezept
Zur Desktop Version