Kartoffelkroketten

In diesem Rezept für Kartoffelkroketten werden die Kartoffelkroketten aus Kartoffelbrei oder Kartoffelpüre geformt, paniert und anschließend fritiert.

Die Kartoffelkroketten sind zuhause einfach und schnell zubereitet, so das es sich schon gar nicht mehr lohnt die tiefgefrorenen Kartoffelkroketten aus dem Supermarkt zu kaufen.

Zutaten: für 4 Personen

1 kg mehlig kochende Kartoffeln
1 EL Butter oder Margarine
3 Eidotter
Salz
Muskat

Zum Panieren der Kartoffelkroketten:
1 Ei
Mehl
Paniermehl
Öl zum Frittieren

Zubereitung:

Bei diesem Kartoffelkroketten Rezept, zuerst die Kartoffeln in Wasser weich kochen.

Abseihen, und noch warm schälen und mit der Kartoffelpresse oder dem Passiersieb, in eine Schüssel, durchpressen. Es ist die gleiche Vorgehensweise wie bei Kartoffelbrei.

In das warme Kartoffelpüree die Eidotter, Butter, Salz und Muskat einrühren und zu einem Teig verkneten, sollte der Kartoffelteig zu sehr kleben, eine Spur Mehl hinzu geben.

Mit den Händen etwa daumenlange Kartoffelkroketten mit einem Durchmesser von 2 – 3 cm formen.

Jede einzelne Kartoffelkrokette zuerst in Mehl, dann in verquirltem Ei und zuletzt in Semmelbrösel oder Paniermehl wenden.
In einer Friteuse oder einem breiten Topf, das Öl auf 170 – 180 ° C, wie beim Backen von Pommes frites, erhitzen.

Die Kartoffelkroketten etwa 1,5 - 2 Minuten backen. Anschließend die Kartoffelkroketten auf einer Lage Küchenpapier zum Entfetten auslegen, etwas abtropfen lassen und anschließend noch warm rasch servieren.

Eine Portion Kartoffelkroketten von der gesamten Menge, Öl zum Frittieren mitgerechnet, ca. 600 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Kartoffelbrei selbtgemacht schmeckt einfach am leckersten.
Zum Rezept
Herzoginkartoffeln toll im Geschmack und der Optik, dabei einfach in der Herstellung
Zum Rezept
Auf raffinierte Art kleine Kartoffelklößchen als Beilage servieren.
Zum Rezept
Zur Desktop Version