Kleiner Mürbteigboden

Dies ist ein Rezept für einen einfachen Mürbteigboden mit Rand, für eine kleinere Kuchenform mit 20 cm Durchmesser. Passt aber auch bei einer noch kleineren Springform von 18 cm Durchmesser gut, der Boden ist dadurch nur etwas dicker.
Diesen Boden kann man bei kleinen Haushalten, aber auch bei einem 4 – Personen-Haushalt, beliebig mit frischem Obst, wie Äpfel, Birnen, Rhabarber, Zwetschgen usw. belegen und hat auf schnelle Weise einen kleinen, leicht überschaubaren Obstkuchen zur Hand.

Zutaten: für für 8 Stück Kuchenboden

125 g Mehl
1 Prise Salz
60 g Butter oder Margarine
1 Ei
50 g Zucker

Zubereitung:

Das Mehl abwiegen, auf eine Arbeitsplatte häufeln.

Mit der Hand in die Mitte des Mehlhaufens eine Mulde eindrücken.

Zucker und eine kleine Prise Salz einfüllen.



Das Ei aufschlagen und darauf setzen.

Ringsum die kalte Butter oder Margarine in kleineren Stückchen legen.

Mit den Händen, von der Mitte ausgehend, alles zu einem glatten Mürbteig kneten.

Diese Teigkugel für eine halbe Stunde in Folie eingewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.

Eine kleine Kuchenform mit abnehmbarem Rand (Springform) mit etwas Margarine ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben. Oder eine kleine Obstkuchenform ohne abnehmbaren Rand einfetten und mit Mehl bestäuben.
Anschließend mit einem Wellholz auf die Größe des Kuchenbleches auswellen, dabei etwas Teig zur Seite legen und damit einen etwa 2 - 3 cm hohen Teigrand formen, in das Kuchenblech ringsum am Rand einlegen und etwas festdrücken.

Dieses Grundrezept für einen kleineren Kuchen, je nach Rezept, mit Obst belegen, mit ein paar Mandelblättchen und ein paar Butterflöckchen bestreuen und im auf 200 ° C vor geheizten Backofen, etwa 40 - 45 Minuten backen, oder nach der jeweiligen Rezeptangabe fertig backen.

Oder sie benötigen eine gebackene kleine Kuchenform aus Mürbeteig, welchen sie anschließend mit einer Creme und Obst belegt als Kühlschranktorte fertig stellen können?
Dazu vor dem Backen auf den Teigboden ein großes Stück Backpapier einlegen, darüber etwa 500 g getrocknete Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen oder Linsen einfüllen.
Die Hülsenfrüchte vor allem am Rand gut verteilen und anschließend bei 200 ° C im unteren Drittel der Backröhre auf dem Backrost stehend 20 Minuten blilnd backen.
Danach den Mürbteigboden kurz aus der Backröhre nehmen, das Backpapier samt den Hülsenfrüchten vorsichtig aus der Form heben und den Kuchenboden wieder in den Baackofen stellen und in weiteren 7 - 8 Minuten fertig backen. Siehe 2. Bild
Je nach Bedarf den noch warmen Kuchenboden vor dem Belegen mit 1 EL beliebiger Konfitüre bestreichen.Lässt man den Zucker weg, hat man einen schnellen kleinen Mürbteigboden für einen salzigen Kuchen, wie eine Quiche, einen Gemüsekuchen oder Zwiebelkuchen.
Bäckt man regelmäßig einen kleineren Kuchen, lohnt es sich, wenn man gleich die doppelte Menge vom Mürbteig herstellt und die eine Hälfte davon für später einfriert.

Bei 8 Stück Kuchenboden, hat 1 Stück Mürbteigboden mit Zucker ca. 120 kcal, 5. 75 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version