Kürbisstrudel

Bei diesem Kürbisstrudel Rezept habe ich auf schnelle Weise gekaufte Strudelteigblätter auch als Filo- oder Yufkateig Blätter bekannt zum Füllen verwendet.
Man kann aber auch mit etwas mehr Zeitaufwand sich einen ausgezogenen Strudelteig nach Rezept Strudelteig selbst herstellen.
Die Kürbisfüllung von diesem pikant gewürzten Strudel sollte gut mit Gewürzen abgeschmeckt werden und im Geschmack angenehm scharf sein.

Zutaten: für 4 Personen

9 Strudelteigblätter ca. 30x31 cm gekauft
(ca.250 g Filo oder Yufkateig) oder
Strudelteig selbst gemacht
Für die Kürbisfüllung:
600 – 700 g Hokaido Kürbis
100 g Frühstücksspeck (Bacon)
2 EL Pflanzenöl
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz
Ca. 1 TL Harissa Scharfe Würzpaste oder
auch als Trockengewürz erhältlich
60 g trockener Weißwein (wiegen) oder
reiner Apfelsaft oder Orangensaft
abgeriebene Schale von einer ½ Bio Zitrone
½ TL Ras al Hanout Gewürzmischung
Außerdem:
100 g Schmand (24 % Fett)
1 EL frischen Dill oder
1 TL getrocknete Dillspitzen
Salz
Schwarzer Pfeffer
Ca. 80 – 90 g flüssige Butter
1 gehäufter EL Semmelbröseln

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Kürbisstrudel zuerst die Kürbisfüllung vorbereiten.
Dazu gewaschenen Hokaido Kürbis trockenreiben, halbieren, das innere Kerngehäuse mit einem EL ausschaben und das Kürbisfleisch samt der Schale zuerst in etwa 1 cm breite Spalten, diese dann in ca. 700 g abgewogene kleinere mundgerechte Würfel schneiden.

Frühstücksspeckscheiben in schmale Streifen schneiden.



Geschälte Zwiebel und Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden.

Von einer ½ unbehandelten Zitrone die Schale fein abreiben.

60 g trockenen Weißwein oder Saft abwiegen und bereitstellen.

Nun in einem Schmortopf oder Schmorpfanne denn Frühstücksspeck in zunächst 1 EL Öl unter häufigem Wenden knusprig anbraten. Die Speckwürfel aus der Pfanne nehmen und auf einer doppelten Lage Küchenkrepppapier zum Abtropfen des Fettes auflegen.

Den zweiten EL Öl in den Topf geben, die Kürbiswürfel darin wenden und zart anbraten, danach die Kürbiswürfel bei etwas reduzierter Hitze unter häufigem Wenden langsam 10 Minuten langsam weiterschmoren lassen.
Zwiebel- und Knoblauchwürfel unter die Kürbiswürfel unterheben und mit weiterhin reduzierter Hitze unter häufigem Wenden weitere 5 Minuten weiterschmoren.

Das Kürbisgemüse mit dem abgewogenen Weißwein oder Saft ablöschen, scharfe Würzpaste Harissa und Zitronenschale unterrühren und das Gemüse wieder bei etwas hoch gedrehter Hitze weitere 5 Minuten oder so lange kochen lassen, bis die ganze Flüssigkeit eingekocht ist und ein ziemlich trockenes Kürbisgemüse zurückgeblieben ist.

Die ausgebratenen Speckwürfel unter das Kürbisgemüse mischen und mit Salz, ½ TL Ras al Hanout Gewürzmischung, sowie schwarzen Pfeffer pikant, angenehm scharf abschmecken und ganz abkühlen lassen, was man auch schon am Tag zuvor zubereiten kann. Siehe 2. Bild
Das Füllen und Fertigstellen vom Kürbisstrudel:
100 g kühlen Schmand mit Salz und frischen oder getrockneten Dill verrühren und unter das vorgegarte kalte Kürbisgemüse gleichmäßig unterheben.
Semmelbrösel bereitstellen.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Das große Backblech vom Backofen mit backofenfestem Backpapier auslegen.

Das erste dünne gekaufte Strudelteigblatt ca, 30 x 31 cm groß vor sich hinlegen, mit der warmen flüssigen Butter satt einpinseln, darüber etwas von den Semmelbröseln gut verteilt aufstreuen.
Oder selbst gemachten, dünn ausgezogenen Strudelteig nach Rezept Strudelteig dazu verwenden.
Mit einem zweiten Teigblatt abdecken, mit warmer flüssiger Butter einpinseln, wiederum mit wenig Semmelbröseln bestreuen und zuletzt mit einem dritten Strudelteigblatt abdecken und auch dieses mit flüssiger Butter bestreichen. Diese Prozedur bewirkt, dass sich der Kürbisstrudel beim Backen schön blättrig knusprig aufbläht.
Etwa 1/3 von der Kürbisfüllung etwa 5 cm vom vorderen Rand und 3 cm von den Seitenrändern weg die Füllung etwa 10 cm breit aufstreichen, jeweils 3 cm rechts und links die Seitenteile vom Teig einschlagen und von vorne vom Körper weg den Strudel locker aufrollen und mit der Öffnung nach unten auf das vorbereitete Backblech auflegen.
Mit den übrigen Strudelteigblättern und Füllung auf die gleiche Weise weitere 2 Kürbisstrudel herstellen und alle 3 Kürbisstrudel zuletzt ringsum mit der übrigen flüssigen Butter bestreichen.
Auf diese Weise vorbereitet, das bestückte Backblech in der Mitte der 180 ° C vorgeheizten Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze in ca. 25 – 30 Minuten Backzeit zu duftenden, knusprigen Kürbisstrudeln backen.
Als Beilage kann man zu diesem Kürbis Strudelgebäck zusätzlich einen Lieblingsdipp aus Sauerrahm Naturjoghurt, Quark, Schmand oder Creme Fraîche und einen grünen Salat servieren.

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Kürbisstrudel ca. 335 kcal und ca. 23 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachter Strudelteig geht schnell und schmeckt lecker.
Zum Rezept
Strudel geht auch salzig und vegetarisch. Viel Gemüse!
Zum Rezept
Ein Klassiker unter den pikanten Strudeln.
Zum Rezept
>img src="http://vg06.met.vgwort.de/na/6dcd4774f907404e87c58280bf156626" width="1" height="1" alt="">
Zur Desktop Version