Petersilienöl Rezept

Dieses Petersilienöl Rezept kann man bei vielen Gelegenheiten als i-Tüpfelchen und zum Verfeinern von verschiedenen Gerichten verwenden.
Zum Beispiel ergibt schon ein kleiner Löffel Petersilienöl über einen Teller helle Gemüsesuppe geträufelt der Suppe je nach verwendeter Ölsorte den gewissen Geschmack und ein sehr feines Aroma.
Aber auch etwas Petersilienöl über ein gerade frisch in der Pfanne gebratenes Fischfilet oder in der Pfanne oder auf dem Grill gebratenes in Scheiben aufgeschnittenes Hähnchenbrustfilet geträufelt, (siehe 2. Bild unten) gibt es sowohl im Geschmack als auch in der Optik das gewisse Etwas.

Zutaten: für 4 Personen

Je nach Größe ½ - 1 Bund Petersilie
6 – 7 EL Öl (Rapskernöl
oder Mandelöl oder
4 EL Sonnenblumenöl mit
2 EL Walnussöl gemischt
oder 5 EL Sonnenblumenöl mit 1 EL Kürbiskernöl usw.
etwas Salz

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Petersilienöl Rezept, die Petersilie waschen, trockenschütteln.
Anschließend die Petersilienblättchen von den Stängeln zupfen, auf einem Brett zunächst etwas kleiner schneiden.
Danach in ein schmales Gefäß einfüllen, etwas Salz darüber streuen und zuletzt das nach persönlichem Geschmack und Wunsch ausgewählte Öl darüber gießen.
Mit einem elektrischen Stabmixer pürieren.



Jetzt ist das Petersilienöl sofort einsatzbereit. Man kann es aber auch zugedeckt für mindestens eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Sehr lecker schmeckt dieses frische Kräuteröl auch, wenn man es auf eine geröstete Bauernbrotscheibe oder Baguette träufelt.

Eine Portion vom Petersilienöl Rezept enthalten ca. 105 kcal und ca. 10,2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selleriesuppe mit grünem Kräuteröl beträufelt einfach nur köstlich im Geschmack
Zum Rezept
Zur Desktop Version