Pizzaboden aus Hefeteig

Dieses Rezept Pizzaboden aus Hefeteig ist in der Zubereitung einfach und schnell, wann immer man Lust auf die Zubereitung einer Pizza aus dem eigenen Backofen hat.
Die Mengenangaben sind für ein rundes Pizzablech mit einem Durchmesser von 32 cm Durchmesser berechnet.
Die wenigen notwendigen Zutaten, sind meistens in jedem Vorratsschrank vorrätig.
Trockenhefe hat eine lange Haltbarkeitsdauer, weshalb diese zur Grundausstattung im Küchenschrank nicht fehlen sollte.

Zutaten: für 1 runden Pizzaboden

Für den Hefeteigboden:
120 g Mehl Type 405
Salz
1 gestrichener TL Trockenhefe ( 3 g)
1 EL Olivenöl
8 - 10 EL lauwarmes Wasser
Außerdem:
1 rundes Pizzablech
mit einem Durchmesser 32 cm

Zubereitung:

Für die Zubereitung Mehl abwiegen, in eine hitzebeständige Schüssel einfüllen.
Etwas Salz und 1 TL Trockenhefe hinzu geben und gut mit dem Mehl vermischen.
Olivenöl und soviel vom lauwarmen Wasser hinzu geben, bis ein weicher, dennoch gut knetbarer Hefeteig entsteht.
Den Teig, eventuell mit wenig zusätzlichem Mehl solange durchkneten, bis ein elastischer Teigballen entsteht.
Den Teig erneut in die Backschüssel legen, mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich verdoppelt hat.
Ganz schnell geht dies, wenn man den Teig in der Schüssel liegend, in eine große Plastiktüte steckt und für 20 Minuten in den zuvor auf 50 ° C vor geheizten Backofen, stellt.
In der Zwischenzeit den bevorzugten Belag für die Pizza vorbereiten.
Den aufgegangenen Hefeteig erneut kräftig durchkneten.
Auf der mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsplatte auf die Größe des verwendeten Backblechs mit dem Wellholz ausrollen, in die Form einlegen und den Teig rundum mit den Fingern bis an den Rand ziehen.
Den Backofen auf mindestens 230 - 250 ° C vorheizen.
Den Pizzaboden nach Geschmack belegen, zuletzt nochmals etwas Olivenöl über die Pizza träufeln.
Anschließend in den heißen Backofen, auf den Backofenrost auf der unteren Einschubleiste der Backröhre stellen, damit der Teigboden von unten her gut durchgebacken und knusprig wird und je nach Backofenart zwischen 15 – 20 Minuten backen, bis ein gut gebräunter Teigrand sichtbar wird.
Fertig gebackene Pizza immer frisch gebacken, schön heiß servieren.Verdoppelt man die Zutaten für die oben angegebene Teigmenge, kann man damit ein großes Backblech oder die Fettpfanne des Backofens auslegen und hat so Pizzaboden für 4 Portionen.
Den Hefeteig kann man auch schon mindestens 8 - 10 Stunden vor dem Backen zusammen kneten, wenn man ihn anstatt an einem warmen Ort, mit Folie abgedeckt, zum langsamen Hochgehen des Teiges in den Kühlschrank stellt. Danach den Teig nur nochmals gut durchkneten, auf das Backblech legen, in der warmen Küche etwas hochkommen lassen, den Belag darüber und wie oben beschrieben im heißen Backofen backen.

1 runder Pizzaboden 32 cm Durchmesser hat insgesamt ca. 480 kcal und ca. 8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Wahrscheinlich eine der beliebtesten Pizzen überhaupt.
Zum Rezept
Der Pizza Klassiker nur mit Käse und Tomatensoße.
Zum Rezept
Zur Desktop Version