Quinoa Salat

Unter Quinoa Körnern auch als Inkaweizen oder Inka Reis bekannt, handelt es sich um keine Getreidesorte, sondern um ein sogenanntes sehr altes Pseudogetreide zu welchem auch Buchweizen und Amaranth gehören.
Die Samen oder Körner dieser Pflanze enthalten mehr Eiweiß, Zink und Magnesium als dies bei Weizenkörnern der Fall ist.
Quinoa ist aber auch aus diesem Grunde vor allem für Menschen welche sich vegetarisch oder vegan ernähren ein wichtiges Lebensmittel für ihre Gesundheit.
Außerdem sind die Körner von Quinoa glutenfrei und auf diese Weise für Menschen welche allergisch auf den Verzehr von Gluten reagieren, ein sicherer Ersatz für Getreide.

Zutaten: für 2 Personen

100 g Quinoa Körner
325 ml Brühe
1 EL Olivenöl
1 kleinere Zucchini (150g)
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
200 g frische Tomatenwürfel
2 EL frische Basilikumblättchen
Salz
Cayennepfeffer
Für die Salatmarinade:
2 - 3 EL Weißweinessig
Salz
etwas Zucker
1 Messerspitze Koriander
Pfeffer
2 EL Olivenöl
Außerdem:
Ca. 75 g Schafs- oder Fetakäse

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Quinoa Salat Rezept müssen die Quinoakörner erst gründlich gewaschen werden.
Dazu die kleinen Körner mindestens 2 – 3mal in heißem Wasser waschen.
Durch ein feinmaschiges Sieb abseihen.
Erneut frisches heißes Wasser in eine Schüssel geben, die Körner mit den Fingern gründlich im Wasser abreiben, erneut abseihen und eventuell ein 3. Mal wiederholen bis das Wasser nicht mehr trübe sondern einigermaßen sauber ist.



325 ml Brühe (Instantpulver oder Würfel) in einem Kochtopf aufkochen.
Die gewaschenen Quinoa Körner zur Brühe geben, erneut aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe noch ca. 15 Minuten, oder nach Packungsangabe, weich kochen.
Anschließend bei abgeschalteter Herdplatte die Körner mit einem Deckel zugedeckt noch gut 5 - 10 Minuten quellen lassen.
Quinoa mit einem Rührlöffel aufrühren mit etwas Salz und nach persönlichem Geschmack mit Cayennepfeffer pikant abschmecken und abkühlen lassen.

Für die Fertigstellung vom Quinoa Salat:

Zucchini waschen, in kleinere Würfel schneiden.

Geschälten Knoblauch ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Frische Tomaten halbieren, jede Hälfte mit der Hand so ausdrücken, dass das Kerngehäuse und die Flüssigkeit heraus gepresst wird.
Tomaten Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

Basilikum Blättchen kleiner schneiden.
Frühlingszwiebeln samt dem Grünanteil in Röllchen schneiden.

Zucchiniwürfel und Knoblauch in 1 EL Olivenöl anbraten, bei etwas zurück gedrehter Heizstufe zu noch bissfesten Gemüsestückchen braten.

Frühlingszwiebeln hinzu geben kurz mit schmoren.
Mit Salz und Pfeffer würzen und die Gemüsemischung gleich in eine Salatschüssel geben.
Rohe Tomatenwürfel und Basilikum hinzu geben und untermischen.

Inzwischen ausgekühlten Quinoa ebenfalls unter die Salatbeilagen unterheben.

Aus den oben angegebenen Zutaten eine Salatsoße anrühren und über den Quinoasalat gießen und 30 Minuten durchziehen lassen.
Den Salat nach persönlichem Geschmack nochmals abschmecken und mit in kleinen Würfeln geschnittenem Schafs- oder Fetakäse bestreut genießen.Zum Anrichten jeweils eine Lage frischen grünen Salat auf die Teller legen, darüber den Quinoa Salat
leicht bergartig aufgehäuft setzen.

Eine Portion Quinoa Salat enthalten insgesamt ca. 385 kcal und ca. 19 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Auf gesunde Art leckeren Salat mit dem legendären Korn der Inkas genießen.
Zum Rezept
Lecker und gesund - Quinoasalat mit Avocado sollte man probieren.
Zum Rezept
Zur Desktop Version