Riesling Kraut

Zutaten: für 4 Personen

500 g Weinsauerkraut
2 Zwiebeln
1 EL Öl
1 EL Butter
2 EL Zucker
1/4 Liter trockener Weisswein (Riesling)
Etwa ¼ Liter Brühe (Fertigprodukt)
Salz
100 ml geschlagene Sahne

Zubereitung:

Für dieses Rezept Riesling Kraut zuerst die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden.
Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel hinzu geben und unter Rühren hellgelb anrösten.
Einen EL Butter hinzu geben, alles nochmals gut erhitzen, den Topf zur Seite ziehen, den Zucker über die Zwiebel streuen, unterrühren.
Wiederum auf die Herdplatte zurück schieben und unter ständigem Rühren den ganzen Inhalt leicht hell karamellisieren, aber nicht braun werden, lassen.
Wiederum von der Platte wegziehen, mit etwa ¼ Liter Brühe und genauso viel Wein ablöschen.
Das Weinsauerkraut hinzu geben.
Wiederum auf die Heizquelle zurück schieben, anschließend langsam etwa 1 Stunde weich kochen lassen.
Diese lange Kochzeit ist bewusst so lange, denn nur dadurch entsteht ein sehr feines, würziges Sauerkrautgericht, welches fast auf der Zunge zergeht.
Während der Kochzeit das Kraut ständig im Auge behalten, oft umrühren und immer wieder etwas Wein nachgießen.
Gegen Ende der Kochzeit sollte die gesamte Flüssigkeit im Kraut fast ganz eingekocht und das Kraut, locker sein.
Jetzt nach Geschmack nochmals nach eigenem Geschmack mit etwas Wein, Salz oder Zucker nachwürzen.
100 ml geschlagene Sahne zuletzt unter das Kraut heben und sofort sehr heiß servieren.
Eine etwas ungewöhnliche Beilage zu diesem Riesling Kraut, sind in Brühe erwärmte schwäbische Maultaschen, was ich aber sehr empfehlen kann.
In kleinen Portionen, zusammen mit einer kleinen Maultasche, ist dies eine etwas andere, raffinierte Vorspeise

Eine Portion Riesling Kraut hat ca. 200 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

In einem großen Topf Fett erhitzen. Zwiebel schälen und in kleine Würfel...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept Quittenkraut wird Sauerkraut zusammen mit Apfel- und...
Zum Rezept
Zur Desktop Version