Rosenblütengelee

Dieses Rezept Rosenblütengelee, ergibt einen nicht alltäglichen Brotaufstrich für das Frühstücksbrötchen.
Die Farbe entsteht, je nach verwendeter Rosenfarbe.
Wobei bei den Rosen wenn schon nicht ganz, doch zumindest fast die Hälfte des Rosenanteils aus roten Rosen bestehen sollte.
Auch sollten der größte Teil der Rosen aus Duftrosen bestehen, was dem Rosenblütengelee den Duft und den Geschmack von Rosenblüten gibt.

Zutaten: für 4 Gläser (á 210 ml)

Etwa 60 g Rosenblüten von
unbehandelten Duftrosen (8 – 10 Rosen)
300 ml trockener Weißwein
200 ml Wasser
500 g Gelierzucker 1 plus 1
1 EL Zitronensaft
1 EL Rosenwasser für die Küche gekauft
(gibt es in kleinen Fläschchen bei den Backzutaten
oder in der Apotheke)
Marmeladegläser mit Schraubdeckeln zuvor
in Wasser ausgekocht

Zubereitung:

Die Zubereitung von diesem Rezept Rosenblütengelee ist einfach.
Rosenblüten am Besten morgens oder am frühen Vormittag pflücken.
Dabei bei den einzelnen Blütenblättchen den kleinen unteren weißen Blattansatz mit den Fingern oder mit einer Schere abknipsen, (siehe auf dem Bild die einzelnen Blütenblättchen)
Dieser Teil ist oft, je nach Rosensorte, etwas bitter.
Die Rosenblüten auf den Tisch streuen, nach Ungeziefer absuchen und danach gleich in einen Kochtopf geben.
Weißwein und Wasser darüber gießen und einmal aufkochen lassen.
Danach den Topf zur Seite ziehen und mit einem Deckel zugedeckt etwa 20 Minuten ziehen lassen.
Die Rosenblüten durch ein Sieb abseihen, darunter eine Schüssel zum Auffangen des Rosensuds stellen.
Die Rosenblüten noch zusätzlich mit der Hand ausdrücken und anschließend entsorgen.

Den Rosenblütensud ein zweites Mal durch ein feinmaschiges Sieb, oder noch besser durch ein Sieb, in welches ein Mulltuch oder eine Baumwollwindel eingelegt wurde, gleich in einen darunter stehenden Kochtopf in welchem das Gelee gekocht werden soll, durchseihen.

Den Rosensud ganz auskühlen lassen.

Für die Fertigstellung:
Gelierzucker und Zitronensaft in den kalten Rosensud einrühren, dabei gut umrühren, damit sich der Zucker etwas löst.
Anschließend einmal sprudelnd aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe, weiterhin leicht sprudelnd, 4 Minuten weiter kochen lassen.

1 EL Rosenwasser für die Küche gekauft, oder 2 EL Rosenwasser nach Rezept Rosenwasser für die Küche selbst hergestellt, unter das heiße Gelee rühren und in die bereit stehenden Marmeladengläser einfüllen, mit den dazu gehörenden Deckeln verschließen und fest zudrehen.
Danach die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.Sehr hübsch sieht es aus, vor allem ist es eine Überraschung wenn man das Glas öffnet, wenn man das Rosenblütengelee mit 1 – 2 Rosenblütenblättchen belegt und erst dann verschließt.
Dieses Gelee ist bei dunkler kühler Lagerung (kein Kühlschrank) etwa 12 Monate haltbar.

100 g Rosenblütengelee enthalten ca. 215 kcal und null Fett 2 TL Rosenblütengelee (30 g) ca. 64, 5 kcal

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept für Rosenblütensirup ist in der Zubereitung einfach...
Zum Rezept
Hier bei diesem Rezept Rosenwasser für die Küche, kann man, sofern man...
Zum Rezept
Zur Desktop Version