Saure Kartoffelrädle Rezept

Bei diesem schwäbischen Rezept für Saure Kartoffelrädle, handelt es sich um ein altes Rezept aus der Zeit unserer Großmütter, welches hier im Schwabenland auch heute noch bei vielen Familien immer wieder als traditionelles Kartoffelgericht auf den Tisch kommt und wenn man es kennt, jedem einfach gut schmeckt.

Zutaten: für 4 Personen

1 kg vorgekochte Pellkartoffeln
Für die Mehlschwitze:
40 g Butter oder Margarine
1 mittelgroße Zwiebel
30 g Mehl Type 405
800 ml warme Brühe
1 – 2 EL Essig
1 Lorbeerblatt
2 – 3 Stück Nelkengewürz
Außerdem:
2 leicht gehäufte EL Saure Sahne (100g)
Salz
Etwas abgeriebene Muskatnuss
Beliebige Saitenwürstchen, Rote Würste, Fleischwurst.
Herzhafte Debreziner oder vorgekochtes Siedfleisch
Etwas Pfeffer und zusätzlichen Essig nach Wunsch
Zum Bestreuen:
1 – 2 Stängel Petersilie, etwas Schnittlauch oder Liebstöckel

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Saure Kartoffelrädle Rezept zuerst rechtzeitig die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und etwas abkühlen lassen, oder bereits vorgekochte Kartoffeln vom Vortag dazu verwenden.
Pellkartoffeln schälen und in nicht zu dünne Scheiben (Rädle) schneiden, dünn mit etwas Salz bestreuen und mit einem Küchentuch abgedeckt bis zum Gebrauch ruhen lassen.

1 mittelgroße geschälte Zwiebel in sehr kleine Würfel schneiden und in 30 g Butter oder Margarine zart hellglasig anbraten.
Das Mehl darüber streuen, mit dem Rührlöffel unterrühren und solange weiterrühren und braten, bis die Mehlschwitze angenehm duftet und gerade eine zart hellbraune Farbe angenommen hat.
Danach den Kochtopf oder große Bratpfanne mit höherem Rand sofort zur Seite ziehen und die angeröstete Mehlmasse mit der warmen Brühe ablöschen, mit einem Schneebesen alles glattrühren und erst dann wieder auf die Herdplatte zurückstellen und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen einmal aufkochen lassen.

1 Lorbeerblatt, 2 – 3 Nelken und 1 – 2 EL Essig hinzugeben und auf diese Weise mit einem Deckel zugedeckt die Mehlschwitze bei zurück gedrehter Hitze in weiteren 15 Minuten Kochzeit langsam eindicken lassen.

Lorbeerblatt und Nelkengewürz entfernen und die Soße mit etwas abgeriebener Muskatnuss, Salz, nach Wunsch etwas Pfeffer und 2 untergerührte EL Saure Sahne abschmecken.
Die Kartoffelscheiben in die Soße einlegen und darin in etwa weiteren 5 Minuten nochmals bei zurück gedrehter Hitze langsam gut erwärmen.
Zum Servieren die Saure Kartoffelrädle mit fein geschnittener Petersilie, Schnittlauch oder Liebstöckel bestreut zusammen mit extra servierten heißen Würstchen usw. zu Tisch bringen.
Traditionell werden dann jede Portion Saure Kartoffelrädle gleich auf dem Teller mit in dünnen Scheiben geschnittener Wurst belegt genossen. (siehe Bild)Auf altschwäbische Art kann man auch zuerst eine Lage frisch gekochte Spätzle auf die Teller verteilen und die Saure Kartoffelrädle mit Wurstbeilage darüberlegen und auf diese Weise als besonders sättigendes Gericht genießen.

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion vom Saure Kartoffelrädle Rezept ohne weitere Beilagen ca. 325 kcal und ca. 11 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle. Was will der Schwabe mehr?
Zum Rezept
Ein rezenter Kartoffelbrei mit Einlage. Einfaches und ehrliches Essen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version