Schokoladen- Tarte

Dieses Rezept Schokoladen- Tarte besteht aus einem Mürbteigboden, welcher mit einer festen, nach dem Abkühlen schnittfesten Schokoladencreme, belegt wird
Diese Schokoladentarte kann man sowohl als Dessert zusammen mit einem Espresso, oder auch zum Nachmittagskaffee als Kuchenersatz, servieren.
Da die Schokoladen – Tarte ohne Sahne zubereitet wird, kann man ruhigen Gewissens etwas geschlagene Sahne dazu servieren, was den Schokoladengeschmack hervorragend ergänzt.

Zutaten: für 8 Stück

Für den Mürbteig:
125 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
1 EL Kakao schwach entölt (15g)
50 g Zucker
60 g Butter
1 Ei
1 EL Cognac oder Rum
Zum Beträufeln des Kuchenbodens:
3 – 4 EL Orangensaft, Cognac,
Orangenlikör oder Kaffeelikör
Für den Schokoladenbelag:
500 ml Milch 1, 5 % Fett
2 Eidotter
100 g dunkle Schokolade mit 70% Kakao
50 g Speisestärke
125 g Zucker
20 g Kakao schwach entölt
3 Blätter weiße Gelatine
Nach Wunsch 1 EL Cognac oder Rum
Zum Garnieren:
Schlagsahne nach Wunsch
Schokostreusel
Außerdem:
500 g getrocknete Hülsenfrüchte

Zubereitung:

Für die Zubereitung wird zuerst aus den oben genannten Zutaten ein Mürbteig geknetet.
Dazu Mehl, Salz, dunkles Kakaopulver gut vermischen.
Mit der Hand in die Mitte vom Mehlgemisch eine Mulde eindrücken, Zucker und das Ei hinzu geben, ringsum die kalte Butter in kleineren Stücken legen.
Mit den Händen alle Zutaten rasch zu einem Mürbteig kneten, dabei 1 – 2 EL Cognac oder Rum mit unterkneten.
Den Teig gut eingewickelt durchkühlen lassen.

Eine kleinere runde Kuchenform mit abnehmbarem Ring (Springform) mit einem Durchmesser von etwa 20 cm am Boden und am Rand mit etwas Butter einstreichen, leicht mit Mehl bestäuben.

Aus Backpapier auf die Größe des Bleches, samt einem etwas höheren Rand aus Papier, ein passendes Stück Backpapier ausschneiden.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen, dabei den Backrost in die Mitte der Backröhre einschieben.

Den Schokoladenmürbteig auf einer mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche, mit dem Wellholz auf die Größe des Kuchenbleches ausrollen, dabei einen etwas höheren Rand aus Mürbteig formen.

Das Backpapier auf den Teigboden samt Rand einlegen, dabei die Papierränder gut andrücken.
Darüber die getrockneten Hülsenfrüchte, wie Linsen, grüne Erbsen oder Bohnen einstreuen, dabei die Früchte gut an den Rändern verteilen.
Diese dienen dazu, dass der Mürbteig während des Backens die Form und den schön geformten Teigrand behält.

Das so belegte Kuchenblech in den vor geheizten Backofen schieben und zunächst bei 200 ° C, mit Ober/Unterhitze 12 Minuten backen.
Den Kuchen aus dem Backofen nehmen, das Backpapier samt den Hülsenfrüchten aus der Kuchenform entnehmen und in eine bereit gestellte Schüssel umfüllen.

Die Kuchenform samt Mürbteig erneut in den Backofen stellen und bei gleicher Temperatur nochmals
etwa 5 – 8 Minuten fertig backen.
Anschließend den Kuchenboden in der Form auskühlen lassen. Kurz vor dem Einfüllen des Schokoladenbelags den Boden mit Orangensaft oder den oben genannten Alkoholsorten, etwas anfeuchten.

Für den Schokoladenbelag :
100 g dunkle Schokolade mit 70 % Kakaogehalt im Wasserbad auflösen.

3 Blätter weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen
.
500 ml kalte Milch abmessen, davon 400 ml Milch in einen Kochtopf geben.

Speisestärke, Zucker, Kakaopulver in einer Schüssel gut vermischen, mit der restlichen kalten Milch anrühren.

Zur Milch im Kochtopf 2 Eidotter mit dem Schneebesen unterschlagen.
Die Milch, unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen, aufkochen lassen.
Den Kochtopf zur Seite ziehen, die angerührte Speisestärke in die Milch einrühren.
Den Kochtopf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und nun mit einem herkömmlichen Rührlöffel alles zusammen zu einem sehr dicken Pudding aufkochen lassen.

Die geschmolzene Schokolade, anschließend die eingeweichten Gelatineblätter einzeln gut unterrühren.
Zuletzt nach Wunsch, die Schokoladen- Tarte mit 1 EL Cognac oder Rum verfeinern.

Die heiße Schokoladenmasse auf den ausgekühlten Mürbteig gießen, glatt streichen, eventuell mit einer Gabel ein kleines Muster auf die Oberfläche zeichnen, anschließend für ein paar Stunden, noch besser über Nacht, durchkühlen lassen.

Zum Servieren kleine Tortenstücke schneiden, nach Wunsch zusammen mit Schlagsahne servieren.
Sehr lecker schmecken zu diesem Schokoladendessert zur Zwetschgenzeit auch Pflaumen in Rotwein oder in den Wintermonaten
beschwipste Orangen dazu.

Bei 8 Stück Schokoladen- Tarte, hat 1 Stück ca. 320 kcal und ca. 11 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Orangen mit einem scharfen Messer dick abschälen, so dass auch die weiße...
Zum Rezept
So klappt der Mürbteig.
Zum Rezept
Dieses Rezept Pflaumen- oder Zwetschgen in Rotwein, ergibt ein fruchtig...
Zum Rezept
Zur Desktop Version