Spinatpfannkuchen überbacken

Zutaten: für 4 Personen

8 große dünne Pfannkuchen
750 g frischer Spinat
Salz, Muskat
100 g Räucherspeck oder gekochter Schinken
1 Zwiebel
1Knoblauchzehe
100 ml Sahne
100 ml Milch
100 g Schmelzkäse oder geriebener Emmentaler

Zubereitung:

Aus 150 g Mehl, 2 Eiern, ½ TL Salz und ca. ¼ l kalter Milch rührt man mit dem elektrischen Handmixer oder einem Schneebesen einen dünnflüssigen Pfannkuchenteig.
In einer großen Pfanne bäckt man 8 große Pfannkuchen und hält sie warm.
Für die Füllung wäscht man den Spinat und gibt ihn ohne weitere Wasserzugabe in einen Topf.
Kurz aufwallen lassen, einmal umrühren und in einem Sieb abtropfen lassen.
Den geräucherten Speck würfeln und in einer Pfanne etwas ausbraten.
Verwendet man gekochten Schinken, diesen ebenfalls in kleine Würfel schneiden, aber nicht anbraten.
Die Pfannkuchen nacheinander ausbreiten, mit Spinatblätter belegen. Vorsichtig salzen und mit etwas gemahlenem Muskat bestreuen. Einen Teil von den Schinken- oder Speckwürfeln darauf verteilen und den Pfannkuchen fest aufrollen.
So fort fahren, bis alle Pfannkuchen gefüllt sind.
Die fertig aufgerollten Pfannkuchen in eine mit Butter ausgestrichene, vorbereitete Auflaufform legen.
In einem Topf etwas Butter oder Öl erhitzen. Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe dazupressen. Zwiebel und Knoblauch in dem Fett hellgelb rösten lassen. Mit der Sahne ablöschen, aufkochen lassen und den Käse darin schmelzen . Eventuell noch nach Geschmack nachwürzen.
Die Sahne- Milch-Käsemischung über die Pfannkuchen gießen und im Backofen bei 200 ° C
25 Minuten überbacken lassen.
Noch heiß mit einem gemischten grünen Salat servieren.

Ein gefüllter Spinatpfannkuchen hat ca. 330 kcal und ca. 16 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version