Trifle


Zutaten: für 4 Personen

100 g Löffelbiskuits
120 ml Portwein
oder süßer Sherry
1 Päckchen rote Götterspeise
oder 6 Blatt rote Gelatine für einen halben Liter Flüssigkeit
und 75 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding zum Kochen
½ Liter Milch
1 Päckchen Vanillearoma
Zucker
2 kleine Dosen Mandarinorangen
200 ml süße Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
250 g frische Erdbeeren
1 Schüssel mit breitem Boden oder eine Auflaufform

Zubereitung:

Aus einem Päckchen rote Götterspeise nach Anleitung mit Zucker ein Dessert zubereiten, dabei aber statt 500 ml Wasser nur 350 ml Wasser dazu nehmen.
Bei Verwendung von Gelatine ebenfalls nur 350 ml Wasser und zusätzlich 75 g Zucker dazu nehmen.
In eine niedrige möglichst rechteckige Form zum Erstarren einfüllen.
Am besten am Tag zuvor zubereiten.
Löffelbiskuits in Stücke brechen, den Boden einer Schüssel damit auslegen.
Mit Portwein, oder wenn Kinder mitessen, mit 120 ml Saft die Gebäckstücke gleichmäßig begießen, einziehen lassen.
Die erstarrte Götterspeise oder rote Gelatine in viereckige Würfel schneiden.
Diese Würfel auf die getränkten Biskuitstücke gleichmäßig verteilen.
Darauf die abgetropften Mandarin Orangen verteilen.
Aus einem halben Liter Milch , Zucker , und zusätzlichem Vanillearoma einen dicken Pudding kochen.
Ein paar Minuten abkühlen lassen und gleichmäßig das Dessert damit abdecken.
Gut durchkühlen lassen.
Zum Servieren mit geschlagener Süßer Sahne, mit Vanillezucker abgeschmeckt, und frischen Erdbeeren garnieren.
Mit einem Messer in Kuchenstücke schneiden und bei Tisch auf jedes Teller legen. Anstatt Mandarinorangen kann man auch Pfirsiche- oder Aprikosen aus der Dose für das Trifle nehmen.
Für den Vanillepudding anstatt einem Päckchen gekauften Vanillepudding nach Rezept Vanillepudding einen Pudding kochen.
Dieses Trifle sieht gut aus und schmeckt in seiner verschiedenartigen Zusammensetzung auch unwiderstehlich gut.

Bei 6 Portionen, hat eine Portion Trifle ca. 381 kcal und ca. 14 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Für das Vanillepudding Rezept 500 ml kalte Milch in einen Kochtopf...
Zum Rezept
Zur Desktop Version