Ungarisches Fischgulasch

Dieses Rezept für Ungarisches Fischgulasch ist in der Zubereitung einfach und schnell und soll als Anregung dienen, Fisch einmal etwas anders zu genießen.

Zutaten: für 2 Personen

300 – 400 g Fischfilet
1 große oder 2 kleinere Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 - 3 EL Öl zum Anbraten
1 EL mildes Paprikapulver
½ TL sehr scharfes Paprikapulver
1 grüne Paprikaschote
125 g Kirsch- Cocktailtomaten
2 gehäufte EL Mehl (20 – 25 g)
½ Liter Brühe (Fertigprodukt)

Zum Verfeinern:
2 – 4 EL trockener Rot- Weißwein
2 EL Creme Fraiche (30 %)

Zubereitung:

Zuerst die Fischfilets(welche Sorte, bleibt Ihnen überlassen).
Ich nehme dazu meistens ein etwas festeres Fischfleisch wie Viktoriabarsch- Wels- oder Rotbarschfilet dazu.
Das Fischfilet waschen, trocken tupfen, in etwas größere Würfel von etwa 3 x 3 cm schneiden.
Diese Fischwürfel ringsum mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen.
Eine große Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
Knoblauch hinzu pressen.
Eine grüne Paprikaschote waschen, halbieren, das Kerngehäuse und die inneren weißen dicken Häute entfernen.
Die Paprikaschote in sehr dünne Streifen schneiden.
2 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Fischwürfel darin ringsum hell anbraten.
Aus dem Topf nehmen und auf einer doppelten Lage Küchenpapier, zum Abtropfen des Fettes legen.
Nochmals etwas Öl in den Topf geben, darin die Zwiebel mit Knoblauch hell anbraten.
Den Topf von der Heizplatte zur Seite ziehen, das milde und scharfe Paprikapulver mit dem Rührlöffel zu den Zwiebeln einstreuen, unterrühren.
Das Mehl ebenfalls in den Topf geben, unterrühren.
Die Paprikaschotenstreifen mit in den Topf geben und mit der Brühe ablöschen, umrühren.
Den Topf wieder auf die Heizplatte zurück stellen.
Das Ganze unter Rühren, damit sich keine Klümpchen bilden, einmal aufkochen lassen.
Bei zurück gedrehter Temperatur alles zusammen etwa 5 - 8 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Kirschtomaten waschen, einmal halbieren.
Nach 5 Minuten Kochzeit die Kirschtomaten und die vor gebratenen Fischwürfel wieder in den Topf zurück geben, erneut aufkochen, anschließend das Fischgulasch nochmals langsam etwa 5 Minuten weiter köcheln lassen.
Jetzt das Fischgulyás, wenn notwendig, nur ganz vorsichtig umrühren.
Besser ist es, man rüttelt nur immer wieder etwas am Topf, damit die Fischwürfel nicht zerfallen.
Das Fischgulasch zuletzt nochmals pikant mit Salz und je nach Geschmack mehr oder weniger scharf, mit Paprika abschmecken.
Kurz vor dem Servieren des Fischgerichtes, dieses mit ein paar EL trockenem Rotwein und Creme fraiche, verfeinern.
Als Beilage eignen sich Reis, Spätzle, Teigwaren oder Salzkartoffeln und eine große Schüssel grüner oder gemischter Salat, mit einer süß/sauren Essigmarinade, zubereitet.

Eine Portion ungarisches Fischgulasch hat ohne Beilagen, ca. 345 kcal und ca. 19 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Schwäbische Spätzle. Nicht nur als Beilage lecker.
Zum Rezept
Der absolute Beilagen Klassiker aus Kartoffeln.
Zum Rezept
Zur Desktop Version