Walnuss - Quark - Kuchen

Für dieses Rezept Walnuss-Quark- Kuchen kann man 2 Päckchen fertig ausgerollten Blätterteig, welcher in jedem gut sortiertem Supermarkt im Kühlregal, zu finden ist, verwenden.
Oder man nimmt dazu tiefgekühlte Blätterteigplatten, welche etwas angetaut, nebeneinander gelegt werden und so mit dem Wellholz etwas dünner auf die benötigte Dicke des Teiges ausgerollt werden.

Zutaten: für 12 Stück

2 Packungen runden aufgerollten Blätterteig

Für die Füllung:
2 Eier in Eidotter und Eiweiß getrennt
2 EL Zucker (50 g)
1 gestrichener TL Zimtpulver
2 - 3 EL Marmelade
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
200 g Quark (Magerstufe)
3 EL Walnüsse (etwa 40 – 50 g)
1 EL Speisestärke

Zum Bestreichen des Kuchens:
1 Eidotter

Zubereitung:

Ein runde Backform mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm, mit abnehmbarem Rand (Springform) mit einer Teigplatte vom Blätterteig auslegen, dabei ringsum einen kleinen höheren Teigrand formen.
Den Backofen auf 210 ° C vorheizen, dabei den Backrost in die Mitte des Backofens einschieben.
Für die Füllung: zuerst die Walnüsse mit einem Messer etwas kleiner hacken.
Die Eier in Eidotter und Eiweiß getrennt, in zwei verschiedene Schüsseln, geben.
Die Eidotter mit dem Zucker, Zimt, Vanillezucker und Speisestärke verrühren.
Die Marmelade, den Quark und die gehackten Walnüsse unterheben.
Die zwei übrig gebliebenen Eiweiße, zusammen mit einer Prise Salz, zu steifem Eischnee schlagen und ebenfalls unter die Füllung locker unterziehen.
Diese Füllung auf den ausgelegten Teigboden aufstreichen.
Die Teigränder ringsum mit den Fingern mit etwas kaltem Wasser bestreichen.
Die zweite Teigplatte locker darüber legen, dabei die Teigränder ringsum sorgfältig zusammendrücken.
Bei Verwendung von tiefgekühlten Blätterteigplatten, diese auf die jeweilige Kuchenblechgröße auswellen.
Ein Eidotter mit einer Gabel verquirlen und den Kuchen an der Oberseite mit einem Backpinsel satt mit Eigelb einstreichen.
In den vor geheizten Backofen einschieben und bei 210 ° C, 20 – 25 Minuten backen.
Den Kuchen auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen, erst danach den Ring von der Kuchenform entfernen.
Diesen Walnuss – Quarkkuchen kann man auch als kleineren Kuchen in einer runden Backform mit einem Durchmesser von 20 cm, nur mit einer runden Blätterteigplatte backen. Dazu das kleine Kuchenblech auf den äußeren Rand des Blätterteigs stellen und mit einem Messer, etwa 1 cm größer als die Backform, einen Kreis ausschneiden.
Diese Teigplatte in die Kuchenform einlegen.
Den restlichen Teig so aneinander kleben, (aber nicht zusammenkneten) dass etwa die gleiche Teigfläche entsteht und mit einem Wellholz sanft auswellen.
Daraus nochmals eine runde Platte zum Abdecken des Kuchens ausschneiden und den gefüllten Kuchen damit abdecken.
Für die Füllung des kleineren Kuchens: 1 Eigelb, 1 EL Zucker, ½ TL Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 EL Marmelade, 100 g Quark, 1 gehäufter TL Speisestärke und aus dem übrigen Eiweiß steif geschlagenen Eischnee.
Wiederum mit einem verquirlten Eidotter bestreichen und wie oben beschrieben, im auf
210 ° C vor geheizten Backofen backen. Dies ergibt 8 Stück Walnusskuchen.

Bei 12 Stück Walnuss- Quark- Kuchen, hat 1 Stück ca. 190 kcal und ca. 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version