Wirsinggemüse pikant

Zutaten: für 4 Personen

500 g Wirsing
2 frische Birnen
Etwa 50 g Frühstücksspeck (Bacon)
2 EL Pinienkerne
75 g Gorgonzola Käse mild, 48% Fett i.Tr.
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept dieses Rezept Wirsinggemüse pikant zuerst den Wirsingkopf entblättern.
Die äußeren grünen Blätter waschen.
In einem Topf reichlich gesalzenes Wasser aufkochen lassen, die ganzen Wirsingblätter (auch die dunkelgrünen) in das kochende Wasser einlegen, mit dem Kochlöffel die Blätter nach unten ins kochende Wasser drücken und nach erneutem Aufkochen etwa 1 Minuten kochen lassen.

Im Spülbecken oder einer großen Schüssel kaltes Wasser einfüllen.
Die Wirsingblätter mit einer großen Gabel aus dem Kochtopf fischen und sofort in das kalte Wasser einlegen. Dadurch erhält der Wirsing eine schöne grüne Farbe.
Die Blätter in einem Sieb abtropfen lassen.

In einer beschichteten Pfanne zuerst ohne weitere Fettzugabe die Pinienkerne ringsum anrösten, anschließend aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

In der gleichen Pfanne den Frühstücksspeck, welcher zuvor etwas zerkleinert wurde, in der Pfanne knusprig ausbraten.
Ebenfalls aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Wirsingblätter noch gut tropfnass mit einem Messer in dünne Streifen schneiden.

Die Birnen schälen und in Würfel schneiden.

Nun den geschnittenen Wirsing in die Pfanne zum Ausbratfett vom Speck einlegen.
Bei mittlerer Hitze unter ständigem Wenden etwa 5 Minuten schmoren lassen.
Dabei braucht man weder eine weitere Zugabe von Fett noch von Flüssigkeit, da der Wirsing noch viel Wasser vom Kochen enthält.

Nach etwa 5 - 6 Minuten Garzeit, die Birnenstückchen mit in die Pfanne geben und noch weitere 2 - 3 Minuten, je nach persönlicher Vorliebe, unter mehrfachem Wenden mitgaren.
Mit Salz und reichlich schwarzem Pfeffer würzen.

Den Gorgonzola Käse mild oder auch "Gorgonzola dolce" genannt, in kleineren Stückchen auf den Wirsing legen.
Kurz einen Deckel auf die Pfanne setzen, damit der Käse schön schmilzt.

Mit den ausgebratenen Speckstücken und Pinienkernen bestreuen und sofort, noch in der Pfanne, heiß servieren.
Dazu schmeckt frisches Bauernbrot oder Baguette.Für dieses Wirsinggericht kann man anstatt dem Gorgonzolakäse auch einen anderen gut schmelzenden Käse wie Roquefort- Parmesankäse, oder auch eine andere würzige Käsesorte, je nach eigenem Geschmack, dazu verwenden.
Die Zugabe von frischen Birnen passt sehr gut zum etwas herben Geschmack des Wirsings und bringt eine pikante Süße in das Gemüsegericht.

1 Portion Wirsinggemüse ca. 460 kcal und ca. 25 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version