Zwetschgenröster - Zwetschgenkompott

Zutaten: für 4 Personen

1 kg frische , nicht zu reife Zwetschgen
150 g feiner Zucker

Zubereitung:

Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen. Die Zwetschgenhälften wiederum vierteln.
Bei kleineren Zwetschgen nur halbieren. Die nassen Zwetschgenstücke zusammen mit Zucker in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen.
Temperatur zurückdrehen und unter häufigem Rühren das Zwetschgenkompott weich kochen.
Dabei ist darauf zu achten, dass die Zwetschgen noch etwas Biss behalten und nicht zu Mus kochen.
Auskühlen lassen und als Beilage zu Süßspeisen servieren.
Klassisch wird er zu Kaiserschmarren im Herbst serviert.Dieses Zwetschgenkompott kann man auch ohne große Umstände in Marmeladegläser einmachen.
Dazu die entsprechenden sauber gespülten Gläser in heißes Wasser einlegen, eventuell auch noch mit heißem Wasser fülle.
Die dazu gehörenden Schraubdeckel in einem Kochtopf in Wasser auskochen.
Das sprudelnd kochende heiße Zwetschgenkompott in die verschiedenen Gläser einfüllen.
Sofort mit dem Deckel verschließen und auf diese Weise das ganze Glas für etwa 10 Minuten auf den Kopf stellen.
Danach wieder umdrehen und ganz auskühlen lassen.
Mit beschrifteten Etiketten versehen und wie selbst gekochte Marmelade, an einem kühlen Ort für die langen Wintertage als kleinen Kompottvorrat aufbewahren und als Dessert, zu Süßspeisen, oder Vanilleeis genießen.

Eine Portion hat ca. 250 kcal und ca. 0,6 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Die Zwetschgen unter kaltem Wasser gut abbrausen. Auf eine Lage...
Zum Rezept
Zwetschgen waschen, in einem Sieb abtropfen lassen, mit einem Messer...
Zum Rezept
Pflaumenmus selbst zu machen ist gar nicht so schwer wie man denkt. Hier...
Zum Rezept
Bei diesem Rezept für Zwetschgenkonfitüre, handelt es sich um eine...
Zum Rezept
Zur Desktop Version