Aprikosen- Reiskuchen

Zutaten: für 12 Stück Kuchen

Für den Mürbteigboden:
250 g Mehl Type 405
eine Prise Salz
1 gestrichener TL Backpulver
75 g Zucker
100 g Butter oder Margarine
1 Ei Gr. M
Für den Obstbelag:
Ca. 125 g Aprikosenmarmelade
1 – 2 EL Rum oder Cognac
800 - 1000 g frische Aprikosen
oder Aprikosen aus der Dose
Für den Reisguss:
350 ml Wasser
2 Prisen Salz
75 ml Milch
100 g Milchreis
Außerdem:
2 Eidotter
80 g Zucker
1 Vanillezucker
1 TL abgeriebene Zitronenschale
70 g gemahlene Mandeln
150 g Quark 20 % Fettgehalt
2 Eiweiße
Zum Bestreuen:
2 EL Mandelblättchen (20 g)

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Aprikosen – Reiskuchen zuerst aus den oben genannten Zutaten, nach Rezept Grundrezept Mürbteig, einen Mürbteig kneten.
Den Teig in Folie gewickelt einige Zeit, oder über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen.



Für den Reisguss einen dicken Reisbrei kochen.
Dazu Wasser, Milch und etwas Salz in einem Topf aufkochen, den Reis hinzu geben, erneut einmal sprudelnd aufkochen, danach unter häufigem Umrühren, noch ca. 30 weitere Minuten zu einen dicken Reisbrei kochen.
Den Reisbrei auskühlen lassen.

Die frischen Aprikosen für etwa 1 Minute in kochendes Wasser einlegen, durch ein Sieb abseihen und sofort mit kaltem Wasser nachspülen.
Jetzt kann man die Aprikosenhaut bequem mit einem Messer abziehen.
Die Früchte halbieren, den Aprikosenstein entfernen.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Eine runde Kuchenform mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm, mit abnehmbaren Rand (Springform) mit etwas Fett ausstreichen, dünn mit Mehl bestäuben.
Den Mürbteig aus dem Kühlschrank holen, auf einer mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche auf die Größe des Kuchenblechs ausrollen.
Dabei ringsum einen etwa 2- 3 cm hohen Teigrand nach oben ziehen.

Den Teigboden mit einem größeren Stück Backpapier belegen.
500 g getrocknete Hülsenfrüchte auf das Papier streuen und gleichmäßig verteilen.

Auf diese Weise vorbereitet, den Kuchenboden zum Blindbacken in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 12 Minuten vorbacken.

Den Kuchenboden aus der Röhre nehmen, das Backpapier samt den Hülsenfrüchten vorsichtig hoch heben und die Hülsenfrüchte in eine Schüssel umleeren.

Für den Reisguss:
Aprikosenmarmelade mit etwas Rum oder Cognac glatt rühren und auf den vor gebackenen Mürbteigboden aufstreichen.
Darüber kreisförmig die halbierten Aprikosen legen.

2 Eier in Eidotter und Eiklar trennen.
Dabei die Eidotter gleich in eine Rührschüssel geben.
Die Eiweiße in eine andere schmale Rührschüssel einfüllen und mit den Quirlen des elektrischen Handmixers zu steifen Eischnee schlagen.
Die Eidotter mit Zucker ebenfalls mit dem Mixer schaumig aufrühren.

Den Mixer ausschalten und mit einem Rührlöffel oder Schneebesen weiterarbeiten.

Den Quark unter die Eier/Zuckermischung einrühren.
Gemahlene Mandeln, Zitronenschale, Vanillezucker und den kalten Reis ebenfalls unterheben.
Zuletzt den steifen Eisschnee unter die Reismasse unterziehen, auf die Aprikosen geben, glatt streichen und die Oberfläche mit den Mandelblättchen bestreuen.

Den Aprikosen – Reiskuchen wiederum in der Mitte der Backröhre stehend, in den Backofen stellen und zunächst bei 200 ° C mit Ober/Unterhitze 10 Minuten backen.

Die Temperatur des Backofens auf 180 ° C zurück schalten und den Kuchen in noch weiteren 30 Minuten fertig backen.

Den Kuchen auf einem Kuchenrost etwas auskühlen lassen, erst dann den Backformring öffnen und entfernen.

Ein Stück Aprikosen – Reiskuchen enthalten ca. 280 kcal und ca. 13 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Für die Herstellung des einfachen Mürbteigs Mehl mit einer Prise Salz und...
Zum Rezept
So klappt der Mürbteig.
Zum Rezept
Wunderbar fruchtiger Käsekuchen.
Zum Rezept
Für die Herstellung des einfachen Mürbteigs nach Rezept einfacher...
Zum Rezept
Zur Desktop Version