Basilikumnudeln Rezept

Bei dem Rezept Basilikumnudeln handelt es sich um einen selbst gemachten Nudelteig mit reichlicher Einlage von frischem Basilikum. Was im Endergebnis grüne Nudeln mit dem feinen Geschmack vom mitverwendeten frischen Basilikum ergibt.
Diese grünen Basilikumnudeln schmecken auf einfache Art, nur mit etwas Butter oder Öl vermischt und nach Wunsch noch zusätzlich mit geriebenem Parmesankäse bestreut, immer wieder sehr lecker.
Oder die frisch gekochten Basilikumnudeln als klassische Pasta zusammen mit einer Tomaten- oder hellen Sahnesoße mit oder ohne Käse bestreut genießen. (siehe 2. Bild)

Zutaten: für 4 - 6 Personen

150 g Weizenmehl Type 405 oder 550
150 g Hartweizendunst (doppelgriffiges Mehl)
Wiener Griessler Mehl oder italienisches
Hartweizen Pasta Mehl
3 Eier Gr. M
30 – 40 g frische Basilikum Blätter
25 g mildes Olivenöl
Kein Salz zugeben
Etwas zusätzliches Mehl zum Verarbeiten

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Basilikumnudeln Rezept beide Mehlsorten in einer Schüssel vermischen, dabei mit der Hand in der Mehlmitte eine Vertiefung eindrücken.
In einer schmalen Rührschüssel, 3 Eier mit Olivenöl und den abgezupften frischen Basilikumblättern mit dem Stabmixer mixen, in die Mehlmulde eingießen und mit einem Rührlöffel zunächst zu einem lockeren Nudelteig vermengen.


Danach den Nudelteig mit den Händen solange weiterkneten, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind.
Den Teigballen aus der Schüssel nehmen und auf einer Arbeitsfläche mit den Händen noch ein paar Minuten kräftig durchkneten, wobei der Teig immer glatter und weicher wird und etwa 500 g frischen Nudelteig ergibt.
Den Nudelteig in eine Gefriertüte stecken, die übrige Luft herausdrücken und die Tüte mit einer Klammer fest verschließen und für 2 Stunden oder auch über Nacht im Kühlschrank lagern.
Für die Fertigstellung:
Jeweils 1 Scheibe vom kühlen Nudelteig abschneiden und entweder mit dem Nudelholz, noch besser und kräftesparender geht dies mit einer einfachen manuell bedienbaren Nudelmaschine, den Teig nach und nach auf der Walze immer dünner ausrollen. Bei der Nudelmaschine mit den Stufen 1 – 7, bei Stufe 5 höchstens bei Stufe 6 mit dem Ausrollen aufhören und die Teigstreifen auf einer mit etwas Weizendunst bestreuten Arbeitsfläche etwa 20 – 30 Minuten leicht antrocknen lassen.

Danach die Teigstreifen in beliebige schmale oder breitere Bandnudeln entweder mit einem Messer oder noch besser mit der vorgesehenen Nudelwalze der Nudelmaschine schneiden und luftig ausgebreitet dünn mit Weizendunst oder Mehl bestreut und immer wieder mit den Fingern aufgelockert wiederum etwa 20 Minuten leicht antrocknen lassen.

Zuletzt die Hälfte der Basilikumnudeln in reichlich gut gesalzenes kochendes Wasser einlegen, warten bis das Kochwasser wieder sprudelnd kocht, danach bei etwas zurückgedrehter Temperatur die Basilikumnudeln weiterhin leicht sprudelnd kochend in 3 – 4 Minuten zu noch leicht bissfesten Teigwaren kochen.
Die Basilikumnudeln mit einem Sieb aus dem Kochwasser fischen und in einer Schüssel warmhalten.
Die nächste Portion Nudeln auf die gleiche Weise fertigstellen.

Bei 4 Personen enthalten 1 Portion vom Basilikumnudeln Rezept ca. 355 kcal und ca. 11,7 g Fett Bei 6 Portionen enthalten 1 Portion Basilikumnudeln ca. 237 kcal und ca. 7,8 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Mit Spinat bekommt man einen intensiv grünen Nudelteig.
Zum Rezept
Wunderbare Nudeln mit eingewalzten Kräutern.
Zum Rezept
Bunte Nudeln sehen nicht nur super aus, sie schmecken auch gut!
Zum Rezept
Zur Desktop Version