Fleischkäsebrötchen

Wer liebt sie nicht und isst sie hin und wieder mit großem Appetit - die warmen Fleischkäse- oder Leberkäsbrötchen beim Vorbeigehen an einer guten Metzgerei?
Aber auch zuhause kann man sich ein Fleischkäsbrötchen auf eine etwas andere, würzig- knackige Art zubereiten.
Dazu nimmt man eine etwas dünner geschnittene Wurstscheibe und komponiert zusammen mit warmen gebratenen Zwiebelringen, Senf, Gewürzgurkenstreifen, Radieschen oder grünen Gurkenscheiben und ein- bis zwei frischen Salatblättern ein Fleischkäse Brötchen mit Frische und Biss nach Sandwichart.

Zutaten: für 4 Stück

4 Brötchen, Semmeln,
oder Wecken (á ca. 65 g)
4 TL Senf mittelscharf,
süß oder scharf
4 Scheiben Fleischkäse
(je ca. 75 g Gewicht)
2 - 3 Zwiebeln
2 EL Öl zum Braten
Salz
3 Gewürzgurken
8 Radieschen
oder ein Stück grüne Gurke
4 Salatblätter

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Fleischkäsebrötchen zuerst die Zwiebelringe in einer beschichteten Pfanne in heißem Öl goldgelb braten, mit Salz würzen und warm halten.

Süßsaure oder saure Gewürzgurken der Länge nach in dünne Gurkenstreifen schneiden.

Radieschen, oder ein Stück knackige grüne Gurke in Scheiben schneiden.

In einer zweiten beschichteten großen Pfanne ohne weitere Fettzugabe den Fleischkäse auf beiden Seiten sanft anbraten, oder kurz in der Mikrowelle erwärmen.

Salatblätter rechtzeitig waschen, trocken schütteln.

Die Brötchen mit einem Messer aufschneiden, die Innenseite des Brötchendeckels, nach persönlichem Geschmack mit der bevorzugten Senfsorte bestreichen.

Auf die Unterseite der Brötchens den warmen Fleischkäse legen.

Darüber die Zwiebelringe.

Über die Zwiebeln die Gewürzgurken und darüber die Radieschen- oder grüne Gurkenscheiben legen.

Mit einem Salatblatt abdecken und den mit Senf bestrichenen Brötchendeckel aufsetzen und etwas festdrücken und frisch zubereitet genießen.

Ein Fleischkäse Brötchen enthält ca. 400 kcal und ca. 21 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Mit Fleischkäse, Gurken und Radieschen. Einfach und schnell gemacht.
Zum Rezept
Zur Desktop Version