Asiatische Hackfleisch-Wraps

Ein herzhaft gefüllter Weizenfladen kann auf vielfältige Art mit Lachs, Schinken, Thunfisch, Käse oder auch vegetarisch gefüllt werden.
Zusammengerollt ergibt dies eine sättigende Mahlzeit und schmeckt immer wieder gut.
Hier bei diesem Rezept werden gekaufte große Tortilla Weizenfladen oder nach Rezept Weizenmehl - Tortillas selbst gemacht, mit einer auf asiatische Art gewürzten Hackfleischmasse gefüllt und zusammen mit den anderen Zutaten zu einem Hackfleisch Wrap zusammengerollt.

Zutaten: für 4 - 6 Stück

4 - 6 große Tortilla Weizenfladen gekauft
oder nach Rezept Weizenmehl-Tortillas selbst gemacht
Für die Hackfleischfüllung:
250 g Hackfleisch Rind/Schwein gemischt
4 – 6 frische Champignons
75 g Zucchini
75 g Möhre
100 g frische Sojabohnen Keimlinge
3 - 4 Frühlingszwiebeln
1 etwa knapp daumenlanges Stück Ingwer
1 grüne oder rote scharfe Chilischote
Salz und Pfeffer
1 EL helle Sojasauce
1 EL Reiswein oder trockener Sherry
15 g Speisestärke
2 EL Pflanzenöl zum Braten
Zum Abschmecken und Verfeinern:
1 EL Hoi Sin Sauce
Messerspitze Sambal Oelek
Ein paar Tropfen reines Sesamöl
Außerdem für die Füllung der Wraps:
1 große rote Gemüse Paprikaschote
Ein halber Eisbergsalat
Ca. 8 EL Asia-Soße süßsauer/scharf
Oder scharfe süße Chilisoße aus der Flasche
Oder Mango Chutney etc.
1 - 2 rote Zwiebeln

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Asiatische Hackfleisch-Wraps sollte zuerst die Hackfleischfüllung hergestellt werden.
Dazu gereinigte, geputzte Champignon in kleine Würfel schneiden.
Ebenso geputzte geschälte Möhre und gewaschene Zucchini samt der Haut in kleine Würfel schneiden.
Frühlingszwiebeln samt dem Grünanteil in feine Röllchen schneiden.
Geschälten Ingwer in sehr feine Stückchen schneiden.
Frische gewaschene, abgetropfte Sojabohnen- oder Mungo Bohnen Keimlinge etwas kleiner schneiden.
Scharfe Chilischote der Länge nach durchschneiden, Kerne und hellen Häute entfernen und innen und außen unter kaltem Wasser abspülen, in feine Streifen schneiden.

Das gemischte Hackfleisch in einer Schüssel mit 1 EL heller Sojasauce, Reiswein oder Sherry, sowie Salz und Pfeffer vermengen.

15 g Speisestärke hinzugeben und untermischen.

1 EL Pflanzenöl in einer Pfanne sanft erhitzen, Frühlingszwiebeln, Chilistreifen und Ingwer im Fett unter Rühren etwa 1 Minute anbraten.
Die Hitze kurzfristig erhöhen. Den 2. EL Öl in die Pfanne geben. Das Hackfleisch nach und nach unter ständigem Rührbraten hinzugeben und solange garen, bis das Fleisch zart krümelig braun ist.

Danach den Pfanneninhalt unter ständigem Wenden nochmals etwa 2 Minuten weiterbraten.

Die Möhren-Zucchini und Champignonwürfel hinzugeben, unterheben und unter Rührbraten weitere 2 – 3 Minuten weiter garen.

Zuletzt die knackigen Bohnenkeimlinge über die Hackfleischpfanne streuen, unterheben und 1 – 1,5 Minuten mitanbraten.
Dabei sollten am Ende sowohl die Bohnenkeimlinge als auch die Gemüsestückchen noch etwas Biss haben.

Zuletzt nach persönlichem Geschmack die Hackfleischfüllung mit Hoi Sin Sauce, Sambal Oelek und ein paar Tropfen reinem Sesamöl verfeinern.
Zum Füllen:
Weizentortillas entweder kurz im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmen, dadurch werden sie schön weich und lassen sich gut zusammenrollen.

Gewaschene Salatblätter in breite Streifen, in Streifen geschnittene rote Paprikaschote, sowie eine rote Zwiebel in feine Ringe geschnitten auf einem Teller bereitstellen.

Beliebige süß/saure milde oder scharfe Asia Sauce oder nach persönlichem Geschmack auch Chutney (Mango Chutney etc.) mit auf den Tisch stellen.

Nun kann sich jeder seinen asiatischen Hackfleisch Wrap ganz persönlich so zusammenstellen und füllen wie er es am liebsten mag.
Dazu den warmen Weizenfladen auf einen vorgewärmten Teller legen.
Üppig mit der Asia Sauce oder Chutney bestreichen. Mit Paprikastreifen belegen und mit Salatblätter abdecken.
Auf die Salatblätter die Hackfleischfüllung verteilen, rote Zwiebelringe darüberlegen und sofort zu einer Rolle zusammenrollen.
Nach Wunsch jeden Wrap einmal in der Mitte durchschneiden, sodass zwei Hälften entstehen. Dabei
jeweils ein Wrap Ende mit einer Serviette umwickeln und als Fingerfood verspeisen. Keine Weizentortillas zur Hand, macht nichts, einfach einen einfachen Pfannkuchenteig herstellen und in einer großen Pfanne Pfannkuchen backen und zum Füllen verwenden.
Oder rasch nach Rezept Weizenmehl Tortillas einen Teig zusammen kneten, ausrollen und nach Anleitung fertigstellen. Dabei sollte man für große Weizentortillas die doppelte Menge der angegebenen Teigzutaten nehmen.

Bei 4 großen Wraps enthalten 1 Portion vom Rezept Asiatische Hackfleisch-Wraps ca. 680 kcal und ca. 20, 2 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Das Grundrezept zum Pfannkuchenteig machen. Einfach und lecker.
Zum Rezept
Tortillas kann man auch super selber machen...
Zum Rezept
Ein klassischer Wrap mit Räucherlachs.
Zum Rezept
Gourmet Wraps mit fein abgestimmter Füllung.
Zum Rezept
Zur Desktop Version