Kleiner Apfelweinkuchen

Dieses Rezept kleiner Apfelweinkuchen ist in der Menge für eine kleinere runde Kuchenform mit abnehmbarem Ring (Springform), mit einem Durchmesser von 20 cm berechnet.

Zutaten: für 8 Stück Kuchen

Für den Mürbteigboden:
110 g Mehl
½ TL Backpulver
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
1 Ei
50 g Butter
Für den Obstbelag:
600 g Äpfel ungeschält gewogen
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (38 g)
120 g Zucker
200 ml Weißwein
100 ml Wasser

Zubereitung:

Zuerst aus den Zutaten für Mürbteigboden, mit den Händen rasch einen
kleinen Mürbteigboden herstellen.
Dazu Mehl mit Backpulver vermischt auf eine Arbeitsfläche häufeln.

Mit der Hand in die Mitte vom Mehl eine Mulde eindrücken.

Zucker und Vanillezucker einfüllen, das aufgeschlagene Ei darauf setzen.

Ringsum die Butter in kleinen Stückchen legen.

Alles zusammen, von der Mitte aus beginnend, mit den Händen zu einem Mürbteig kneten.
Den Teig in eine Folie gewickelt mindestens für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleinere Würfel schneiden.
Die Äpfel zusammen mit höchstens 3 – 4 EL Wasser, ohne Zugabe von Zucker, in einem Kochtopf, je nach Reife der Äpfel etwa 3 – 5 Minuten etwas weicher kochen lassen, das Wasser sollte danach fast eingekocht sein.
Die Apfelstückchen in eine Schüssel umleeren und auskühlen lassen.

200 ml Weißwein und 100 ml kaltes Wasser abmessen und in einen Topf gießen.

1 Päckchen Vanillepuddingpulver in eine kleine Schüssel geben und mit dem Zucker gut vermischen.
Ein paar EL vom Wein/Wassergemisch abnehmen und das Puddingpulver damit anrühren.
Die restliche Flüssigkeit im Kochtopf aufkochen, zur Seite ziehen, das angerührte Vanillepuddingpulver unter ständigem Rühren in die kochende Flüssigkeit einrühren.
Den Topf wieder auf die Kochplatte zurück schieben und den Pudding unter Rühren einmal gründlich aufkochen lassen.
Diesen Fruchtigen Pudding ebenfalls in eine Schüssel gießen und erkalten lassen.

Die Kuchenform mit etwas Butter ausstreichen, dünn mit Mehl bestreuen.

Den Backofen auf 160 ° C vor heizen, dabei den Backofenrost in die Mitte der Backröhre einschieben.

Für die Fertigstellung des Apfelweinkuchen den Mürbteig rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsplatte auf die Größe des Kuchenblechs ausrollen, dabei ringsum einen etwa 2 cm hohen Teigrand formen.

Den inzwischen kalten Pudding mit dem Rührlöffel etwas glatt rühren, die Apfelwürfel unter den Pudding unterheben.

Diesen Apfelbelag auf den Kuchenboden streichen.
Im auf 160 ° C vor geheizten Backofen, mit Ober/Unterhitze, langsam 75 Minuten backen.
Zusammen mit etwas geschlagener Sahne servieren.
Den Kuchen kann man aber auch mit einem Gemisch aus Zucker und Zimt bestreuen

Ein Stück kleiner Apfelweinkuchen hat ca. 340 kcal und ca. 6, 5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version