Kürbispuffer

Dieses Rezept Kürbispuffer, ergibt kleine weiche Gemüsepuffer.
Frisch aus der Pfanne serviert, schmecken sie besonders gut zusammen mit einer Joghurtsoße zum Dippen, oder besonders lecker als Beilage zu einem beliebigen Gemüsegericht.

Zutaten: für 15 Stück

250 g Kürbis
250 g rohe Kartoffeln
1 TL Salz
1 Schalotte
3 EL gehackte Petersilie
2 Eier Gr. M
weißer Pfeffer gemahlen
oder Muskatnuss
80 g Mehl (3 gehäufte EL)
4 – 5 EL Öl zum Backen

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst ein Stück Kürbis (Butternuss- Muskat- oder Hokkaidokürbis) abschneiden, die inneren Kerne und die faserige Masse entfernen, anschließend den Kürbis schälen und auf einer Gemüseraspel, oder in der Küchenmaschine raspeln.
Kartoffeln schälen, ebenfalls raspeln.
Beide Gemüsesorten in einer Schüssel mischen, 1 TL Salz darüber streuen und gut unterheben und für gut 10 Minuten zum Wasserziehen in der Küche stehen lassen.
In der Zwischenzeit eine Schalotte oder eine kleine Zwiebel in feine Würfel schneiden.
Petersilie fein hacken.
Mehl abwiegen und daneben stellen.

Für die Fertigstellung der Kürbispuffer:
Die Kartoffel- Kürbismasse nacheinander, gerade so viel wie in eine Hand passt, fest ausdrücken und in eine zweite bereit stehende Schüssel geben.
Zusammen mit 2 Eiern, Mehl, Petersilie, wenig Salz, weißen Pfeffer oder nach Wunsch auch Muskatnuss, einen leicht zusammen haltenden Pufferteig herstellen.
Diesen Teig nun nicht zu lange in der Küche herumstehen lassen, sondern zügig weiter arbeiten und nacheinander jeweils 1 – 1 ½ EL Öl in eine beschichtete Pfanne geben und nur mittelmäßig heiß erhitzen.
In genügend Abstand zueinander jeweils 1 schwach gehäuften EL Pufferteig in die Pfanne setzen, dabei die Masse sofort mit dem Löffel zu flachen Puffern verstreichen.
Die Kürbispuffer bei mittelmäßiger Temperatur auf der einen Seite zart gebräunt ausbacken, wenden und auf diese Weise auch die zweite Seite fertig backen.
Auf einem vor gewärmten Teller oder im auf 100 ° C vor geheiztem Backofen warmhalten, bis alle Gemüsepuffer fertig gebacken sind.Die oben angegeben Zutatenmengen sind als Hauptgericht für 2 Personen ausreichend.
Als Beilage kann man sie in 3 – 4 Portionen (je 3 – 4 Stück pro Person) aufteilen.
Übrig gebliebene Puffer kann man am nächsten Tag nochmals kurz in der Mikrowelle aufwärmen.

Bei 15 Kürbispuffern, enthält 1 Puffer mit Bratfett ca. 60 kcal und ca. 2,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Gemüsepuffer mit einer dezenten Käsenote und reichlich frischen Kräutern.
Zum Rezept
Zur Desktop Version