Lachs- Biskuitrolle

Dieses Rezept Räucherlachs – Biskuitrolle ist eine Rezeptidee für eine Vorspeise zu einem Glas Sekt oder Weiswein, kann aber auch als zwangloser Fingerfood bei einem Stehempfang serviert werden.

Zutaten: für ca. 25 Stück

Für den Biskuitteig:
4 Eier Gr. M
1 Eidotter extra
2 EL warmes Wasser
½ TL Salz
1 TL Zucker
80 g Mehl Typ 405
1geh. TL Backpulver (8g)
1 EL flüssige Butter (15 g)
Zum Füllen:
300 g Creme fraiche (30 % Fett)
wenig Salz
weißer Pfeffer
1 EL gehackter Dill frisch oder
½ EL Dill getrocknet
Außerdem:
200 g Räucherlachs in Scheiben

Zubereitung:

Für die Zubereitung wird zuerst der Biskuitteig gebacken.
Dazu den Backofen auf 200 ° C aufheizen.

Das große Backblech oder die Fettpfanne vom Backofen mit etwas Fett ausstreichen, mit einem Stück Backpapier auslegen.

Mehl abwiegen,mit Backpulver vermischen. 4 ganze Eier in eine Rührschüssel geben.
Ein fünftes Eidotter zusätzlich hinzu geben, das 1 übrige Eiweiß anderweitig verwerten.

Zu den Eiern 2 EL warmes Wasser geben, etwa 2 Minuten auf höchste Stufe eingestellt, mit den Rührstäben des Handmixers schön schaumig aufschlagen. Salz und Zucker zugeben und weitere 2 Minuten weiter rühren, bis eine dickschaumige Eiermasse entstanden ist.

Das Mehlgemisch in ein Mehlsieb umfüllen und über den Eierschaum sieben.

Anschließend das Mehl mit der niedrigsten eingestellten Stufe des elektrischen Handmixers kurz unterrühren, oder das Mehl ohne Mixer, mit einem Rührlöffel kurz und locker unterheben.

Zuletzt 1 gehäuften EL Butter schmelzen und vorsichtig unter den Teig mischen.
Diesen luftigen Biskuitteig nun auf das mit Backpapier ausgelegte Blech gießen und dünn aufstreichen.

Das Backblech anschließend sofort in den vor geheizten Backofen einschieben und in der Mitte der Backröhre stehend, mit Ober/Unterhitze in ca. 10 Minuten zu einem hellen Biskuitteig backen.

Die heiße Biskuitplatte auf ein zweites, frisches Stück Backpapier stürzen und mit dem mit gebackenen Backpapier abgedeckt, auf dem Tisch flach liegend, ganz auskühlen lassen.


Anschließend das mit gebackene Backpapier vorsichtig abziehen.

Für die Füllung:
Creme fraiche in eine Schüssel füllen, zart salzen, nach Geschmack mit gemahlenem weißen Pfeffer abschmecken.
Zuletzt entweder frischen, tiefgekühlten, oder getrockneten Dill unter die Füllung unterrühren.

Zum Füllen:
Die ganze Biskuitfläche gleichmäßig mit Creme Fraiche bestreichen.
Den in dünne Scheiben geschnittenen Räucherlachs gut verteilt darüber legen, dabei auf der ganzen Breite auf die letzten 5 cm von der Biskuitplatte keinen Lachs legen, damit sich später das Ende der Biskuitrolle besser verschließen lässt.

Den belegten Biskuitboden zu einer festen Rolle aufrollen, wobei das Ende der Rolle die Seite sein sollte, welche auf ein paar cm nicht mit Lachs belegt ist.

Die Lachsrolle in das Backpapier einwickeln, eventuell nochmals in eine Plastiktüte oder Alufolie wickeln und für mindestens einige Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Zum Servieren:
Gut gekühlte Lachs-Biskuitrolle mit einem Brotmesser in etwa reichlich 1 cm dicke gleichmäßige Scheiben aufschneiden.
In jede Portion an einer, noch besser an zwei gegenüber liegenden Seiten, je einen Holzzahnstocher so weit wie möglich einstecken.

So kann man das Lachshäppchen, ohne dass es zu Boden fällt, an beiden Holzspießen festhalten und problemlos verspeisen.
Oder die Lachsrollen (zwei Stück pro Person), mit etwas Dill belegt, auf Teller legen, eventuell mit ein paar Scheiben grüner Salatgurke, oder etwas Gurkensalat ausdekoriert, als Vorspeise servieren.Anstatt der Creme Fraiche, kann man diese pikante Biskuitrolle auch mit Frischkäse, oder je halb und halb mit Frischkäse und Creme fraiche oder Quark gemischt, füllen.
Diese Biskuitrolle mit Lachs gefüllt, kann man im Ganzen sehr gut auf Vorrat einfrieren.

Bei 25 Lachs- Biskuitrollen - Scheiben, hat 1 Stück ca. 80 kcal und ca. 5,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Perfekt als Finger Food zu einem Glas Sekt oder als leckere Vorspeise.
Zum Rezept
Mit Feta gefüllte Lachsröllchen mit Limettenjoghurt.
Zum Rezept
Lachshäppchen mit knackigen Sproßen.
Zum Rezept
Zur Desktop Version