Lauwarmer Linsensalat

Dieses Rezept für einen lauwarmen Linsensalat schmeckt besonders lecker, wenn man dazu getrocknete grüne Linsen verwendet.
Diese grünen, oder auch oft“ schwarze Linsen“ genannt, sind viel kleiner als die sonst üblichen braunen Linsen.
Die Farbe der rohen grünen Linsen ist fast schwarz
Erhältlich ist diese Linsenart bei uns in jedem gut sortiertem Supermarkt oder im Bioladen.

Zutaten: für 4 Personen

200 g getrocknete grüne Linsen
ersatzweise auch braune Linsen
2 - 3 mittelgroße Karotten
1 große rote, oder helle Zwiebel
100 g Frühstücksspeck (Bacon)

Für die Salatmarinade:
Ein paar EL Linsenwasser
2 EL Essig
2 EL dunkler Balsam Essig
1 EL mittelscharfer Senf
Salz
Pfeffer

Außerdem:
4 hart gekochte Eier

Zubereitung:

Vor der Zubereitung die grünen Linsen über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
Am nächsten Tag die Linsen abseihen und gründlich mit kaltem Wasser abspülen. Jetzt erscheinen die Linsen in einer eher grünen Farbe, das Einweichwasser ist ziemlich dunkel.
Erneut in einen Kochtopf mit frischem Wasser geben und einmal gründlich aufkochen.
Wiederum die Linsen abseihen, abspülen, das Kochwasser ausschütten.
Zum letzten Mal zusammen mit wenig Salz und kaltem Wasser in einen Kochtopf geben, aufkochen und anschließend langsam 25 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Karotten schälen, in dünnere Scheiben schneiden.
Nach etwa 20 Minuten Kochzeit der Linsen, die Karotten mit in den Topf geben und noch etwa 5 Minuten mit den Linsen fertig kochen.
Linsen mit Karotten abseihen und zur Seite stellen, dabei etwas Linsenwasser auffangen.

Frühstücksspeck in grobe Stücke schneiden.
Eine rote, oder helle Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
4 Hühnereier in Wasser zu hart gekochten Eiern kochen, abschrecken und schälen.

In einer kleinen Schüssel die Salatmarinade vorbereiten.
Dazu ein paar EL Linsenwasser mit Salz, Pfeffer, Essig, dunklen Balsamessig und mittelscharfen Senf, nach eigenem Geschmack eine wohlschmeckende Salatsoße zusammen rühren.

Den Frühstücksspeck in einer beschichteten Pfanne, ohne weitere Zugabe von Fett, kross ausbraten.
Etwa die Hälfte vom Speck aus der Pfanne nehmen und auf einem Stück Küchenpapier zum Abtropfen des Fettes auslegen.
Die Zwiebelwürfel mit in die Pfanne zum restlichen Speck geben und darin hell anbraten.
Mit der Salatsoße in der Pfanne ablöschen und gleichzeitig das Linsen-Möhren-Gemisch mit in die Pfanne geben.
Alles zusammen nochmals gut erhitzen.
Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abwürzen.
Zum Servieren, mit den zur Seite gelegten Speckstückchen, und den aufgeschnittenen hart gekochten Eiern belegen.
Als Beilage kann man zu diesem lauwarmen Linsensalat zum Abendbrot beliebiges Brot servieren.Sehr gut schmeckt dieser warme Linsensalat zusammen mit Salzkartoffeln als Hauptmahlzeit.
Nach Wunsch kann man den Linsensalat noch zusätzlich mit 1 EL mildem Olivenöl verfeinern.

Eine Portion lauwarmer Linsensalat hat ca. 360 kcal und ca. 16 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version