Nudelsalat im Glas

Dieser Nudelsalat im Glas serviert ist eine Rezeptidee für einen Nudelsalat, welchen man ohne großen Aufwand in ein gut schließendes Weckglas eingefüllt mit zur Arbeit nehmen kann.
Oder man füllt diesen Nudelsalat in kleinere Wasser- oder Whiskygläser und serviert den Nudelsalat als originelle Salatidee bei einem Frühstücksbrunch, als Partysalat auf einem kalten Buffet oder als Vorspeise.
Natürlich kann man den Nudelsalat auch wie üblich in einer Salatschüssel servieren.

Zutaten: für 4 - 6 Gläser

250 g kleine Hörnchennudeln
oder andere kleine Teigwarensorte
150 g Fetakäse
150 g gekochter Schinken
100 g schwarze Oliven ohne Stein
1 rote Paprikaschote
Für die Salatmarinade:
2 EL Basilikum Pesto
dazu 1 EL geriebener Parmesan
1 EL Pinienkerne (10 g)
1 Knoblauchzehe
3 -4 EL Olivenöl
Eine Hand voll frische Basilikumblätter
Salz und Pfeffer
oder 2 EL gekauftes Pesto aus dem Glas
außerdem:
3 – 4 EL weißen Balsamessig
1 – 2 EL Rotweinessig
Salz und Pfeffer
1 zusätzlichen EL Olivenöl
Einen Zweig Basilikum zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Nudelsalat im Glas zuerst die vorgesehene kleine Nudelsorte zu noch bissfesten Teigwaren kochen.
Durch ein Sieb seihen, mit kaltem Wasser kurz nachspülen, gut abtropfen und auskühlen lassen.


Für 2 EL Basilikum Pesto und die Salatmarinade:
Eine reichlich große Hand voll Basilikumblätter mit dem Messer etwas kleiner schneiden.

In einem etwas höheren Kaffeepott oder einer kleineren schmalen Rührschüssel Pinienkerne, Parmesan, 1 zerquetschte Knoblauchzehe und 3 EL Olivenöl auf einmal einfüllen.
Mit einem Stabmixer die ganze Masse pürieren.
Mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Bedarf nochmals etwas zusätzliches Olivenöl hinzu geben und kurz aufpürieren.
Oder gekauftes Basilikum Pesto aus dem Glas dazu nehmen.

Süßsauren weißen Balsamico, Rotweinessig, Salz und Pfeffer nach persönlichem Geschmack in einem Gefäß zu einer gut gewürzten (kann ruhig etwas überwürzt sein) Salatmarinade zusammen rühren und 1 EL Olivenöl mit unterrühren.

Vorgekochte Nudeln in eine Salatschüssel geben.
In kleine Würfel geschnittenen Feta Käse und mageren gekochten Schinken darüber streuen.

Eine rote Paprikaschote halbieren, zuvor eventuell mit einem Sparschäler die Haut abziehen, das Kerngehäuse und die inneren Häute entfernen, waschen und ebenfalls in kleinere Würfel schneiden.

Schwarze Oliven etwas kleiner schneiden und alles zu den Nudeln in der Schüssel geben.

Den Nudelsalat mit der Essigmarinade begießen und gut unterheben.
Zuletzt das vor bereitete Basilikum Pesto über den Salat gegen und mit dem Nudelsalat vermischen.
Den Salat kosten und eventuell nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, in die vorgesehenen Gläser einfüllen, dabei dazwischen immer wieder ein paar klein gezupfte Basilikumblättchen mit einstreuen und servieren.Diesen Salat kann man auch für 1 – 2 Tage bis zum Verzehren im Kühlschrank aufbewahren.
Dabei sollte man den Salat immer rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit er etwas Zeit zum Erwärmen hat.
Denn in der Kälte wird das im Salat enthaltene Pesto fest und verliert dadurch seine ölige Konsistenz und macht den Nudelsalat etwas steif, was sich aber schon nach 15 – 20 Minuten bei Zimmertemperatur gelagert wieder erledigt hat, da gerade der Geschmack von dem Pesto der besondere Kick an diesem Salat ist.

Bei vier großen Portionen Nudelsalat im Glas enthalten 1 Portion insgesamt ca. 500 kcal und ca. 20 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Zur Desktop Version