Ossobuco - Geschmorte Kalbshaxe

Zutaten: für 4 Personen

4 Kalbshaxenscheiben (ca. 600 - 700 g)
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zucchini
1 kg Fleischtomaten
oder Dosentomaten in Stücke
2 Stangen Staudensellerie
1 - 2 Lorbeerblätter
je 1/2 TL Thymian, Oregano
Salz, schwarzer Pfeffer
1/4 l trockener Weißwein
1/4 l Fleischbrühe
Mehl , Olivenöl, Butter
nach Wunsch zum Bestreuen:
selbst gemachte Gremolata

Zubereitung:

Für dieses italienische Rezept Ossobuco oder Geschmorte Kalbshaxe, zuerst die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden.
Knoblauch hinzu pressen. Zucchini waschen, nicht schälen, in kleine Stücke schneiden. Sellerie putzen , ebenfalls in Stücke schneiden.
Tomaten kreuzweise einritzen, für 2 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser legen.
Mit kaltem Wasser abschrecken und sofort die Haut abziehen. Etwas auskühlen lassen.
Tomaten halbieren , die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden.
Oder 2 kleine Dosen Tomatenstücke verwenden.

Die Kalbshaxenscheiben waschen, abtrocknen, salzen und pfeffern.
Etwas Mehl in einen Teller geben und die Fleischscheiben auf beiden Seiten in Mehl wenden.
In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Fleischscheiben auf beiden Seiten bei mäßiger Hitze hellbraun anbraten.

Einen größeren Fleischtopf oder Bräter mit Deckel bereitstellen.


In diesem Topf das angebratene Fleisch warm halten.

Das übrige Öl aus der Pfanne abgießen und 2 EL Butter hinzufügen.
Ebenfalls bei mäßiger Hitze zuerst die Zwiebeln mit Knoblauch, den Sellerie unter Rühren hellgelb anschmoren lassen, Pfanne von der Platte wegziehen, mit 1 EL Mehl bestäuben und mit dem Weißwein ablöschen, gut umrühren , zurück auf die Platte und kurz durchkochen lassen.
Die Tomatenwürfel, die Gewürze, die Lorbeerblätter und die Fleischbrühe in das Ossobuco geben und 5 Minuten sanft kochen lassen.

Die Fleischscheiben aus dem Topf nehmen, das Gemüse aus der Pfanne in den Topf geben und mit den Fleischscheiben belegen.
Das Ossobuco bei langsamer Hitze ca. 1 ½ - 2 Stunden schmoren lassen, dabei darauf achten, dass die Gemüsesoße nicht zu sehr am Topfboden anliegt und eventuell etwas anbrennt. Immer wieder nachsehen und mit einem Kochlöffel oder Pfannenwender nachprüfen.
Wenn das Fleisch weich und zart ist, das Ossobuco mit Salz und frische gemahlenen Pfeffer pikant abschmecken, eventuell die Gemüsesoße nach Geschmack nochmals mit etwas Mehl oder Speisestärke in wenig Wasser angerührt etwas mehr andicken.

Diese geschmorten Kalbshaxen serviert man entweder mit Brot, schmalen Bandnudeln nach Rezept Hausmacher Nudeln, oder mit gekauften italienischen Bandnudeln von guter Qualität.

Ganz klassisch auf norditalienische Art, bestreut man das Ossobuco mit selbst gemachter Petersilien Würzmischung nach Gremolata Rezept (siehe 2. Bild oben).
Dazu schmeckt am Besten Brot zum Austunken der aromatischen Soße.
Feinschmecker streichen sich die kleine Menge noch gut heißem Knochenmark aus dem Knocheninneren der Kalbshaxenscheibe als erstes auf ein Stückchen Brot, bestreuen es mit etwas Gremolata und genießen diesen feinen Happen als Vorspeise.

Eine Portion Ossobuco hat ca. 485 kcal und ca. 25 g Fett.

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Selbstgemachte Nudeln schmecken einfach!
Zum Rezept
Köstliche selbst gemachte Petersilien Würzmischung zum Bestreuen von Fleisch und Fisch.
Zum Rezept
Zur Desktop Version