Polenta Häppchen

Bei dieser Rezeptidee für belegte Polenta Häppchen werden aus zuvor gekochter, glatt gestrichener, ausgekühlter Polenta beliebige Formen ausgestochen, oder auch auf schnelle Weise die Polenta Platte mit einem Messer in kleine Quadrate oder Rechtecke zugeschnitten, kurz auf beiden Seiten in heißer Butter angebraten mit einer selbst gemachten Frischkäsecreme und wie hier bei mir mit kleinen Röllchen Lachsforellenfilet belegt, als Vorspeise oder als appetitanregende Häppchen zu einem Glas Sekt oder Wein serviert.

Zutaten: für 12 - 18 Stück

150 g feines Maisgrießmehl (Polenta)
600 ml Kochwasser
Salz (5g)
1 EL Pflanzenöl
Zum Ausbacken der Polenta Stücke:
1 EL Butter
1 TL Öl
Zum Belegen:
100 g Frischkäse (11 g Fett)
2 EL Milch oder Sahne
Salz
2 – 3 TL Meerrettich aus der Tube oder Glas
12 Basilikum Blättchen
80 - 100 g Räucherlachs, Lachsforellenfilet, 12 Garnelen,
getrocknete Tomatenstückchen oder Sardellen
in Öl eingelegt, oder grüne oder schwarze Oliven

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Polenta Häppchen 600 ml Wasser mit 1 EL Pflanzenöl und Salz aufkochen, den Topf zur Seite ziehen, das Wasser kurz abkühlen lassen, danach das abgewogene Maismehl mit einem Schneebesen so lange einrühren, bis eine glatte Masse entstanden und keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
Den Topf wieder auf die Kochstelle zurückschieben, unter weiterem Rühren erneut aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Hitze langsam unter häufigem Umrühren zu einem festen Maisbrei kochen.

Eine rechteckige oder viereckige Form mit etwas Fett ausstreichen, mit einem passenden Stück Backpapier oder Folie auslegen.
Die Polenta Masse etwa 1 cm hoch in die Form einfüllen, die Oberfläche mit einem Spatel glattstreichen, was ganz gut geht, wenn man den Spatel immer wieder in kaltes Wasser taucht und darüberstreicht.
Die so befüllte Form zugedeckt im Kühlschrank ganz abkühlen lassen.



Für die Frischkäsecreme:
Frischkäse mit etwas Milch oder Sahne, Salz und Meerrettich nach persönlichem Geschmack zu einer fein abgeschmeckten noch leicht standfesten Creme vermischen.

Die Polenta Platte mit Hilfe vom Backpapier oder Folie aus der Form heben, entweder in beliebige Stücke schneiden, oder wie hier bei mir mit einer Ausstechform als Fisch, oder je nach Anlass mit einem Herz oder während der Advents- und Weihnachtszeit mit einem Stern Stücke ausstechen. (siehe 2. Foto)

Die Polenta Häppchen in einer beschichteten Pfanne in etwas Fett rasch auf beiden Seiten anbraten, etwas abkühlen lassen und danach mit jeweils ½ TL Frischkäsecreme, 1 kleines Blatt Basilikum und einem dünnen Streifen Lachsforellenfilet oder anderem belegt zusammen mit einer Serviette als Fingerfood servieren.Die übrig gebliebenen Polenta Reste kann man in kleine Würfel schneiden und bei einer anderen Gelegenheit als Suppeneinlage verwenden.

Bei 12 Polenta Häppchen in Fischform enthalten 1 Stück ca. 65 kcal und ca. 3,5 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dies ist das Grundrezept für Polenta, einem dicken Brei aus Maisgrieß...
Zum Rezept
Kräuternocken aus Polentateig mit Kartoffeln.
Zum Rezept
Überbackene fein gewürzte Polenta - frisch aus dem Backofen servieren.
Zum Rezept
Schnell und einfach vegetarische Polenta-Zucchinischnitten selber machen?
Zum Rezept
>img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/52a5b39422d14d149236482cef16786b" width="1" height="1" alt="">
Zur Desktop Version