Puddinghappen gebraten

Zutaten: für 22 Stück

2 Päckchen Vanillepuddingpulver für je
½ L Milch zum Kochen
2 EL Speisestärke (30 g)
6 EL Zucker (100 g)
½ Liter Milch
10 EL kalte Milch extra
2 Eier getrennt
Semmelbrösel
Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
Zucker und Zimt zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Puddinghappen gebraten zuerst in einer kleinen
Schüssel oder großen Tasse Zucker, Speisestärke und Puddingpulver trocken miteinander vermischen.
Mit 10 EL kalter Milch zu einem klumpenfreien Teig vermischen.

Zum Kochen des Puddings ½ Liter Milch abmessen und in einen Kochtopf mit schwerem Boden einfüllen.
Die Milch aufkochen, den Topf zur Seite ziehen und das angerührte Puddingpulver unter Rühren hinzu geben.
Wieder auf die Kochplatte zurück schieben und unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen, dabei aufpassen, dass der Pudding nicht am Boden anbrennt, denn dieser ist jetzt bewusst sehr dick und zäh.
Den Topf wieder schnell zur Seite ziehen, etwas abkühlen lassen.

Die Eier in Eiweiß und Eidotter trennen.
Die Eidotter nacheinander unter den noch warmen Puddingbrei unterrühren.
Das Eiweiß bis zum nächsten Tag gut gekühlt aufbewahren.

Eine etwas rechteckige, niedrige Form (Auflaufform) mit Öl auspinseln.
Den noch warmen Pudding einfüllen, an der Oberfläche glatt streichen.
Zugedeckt im Kühlschrank bis zum nächsten Tag stehen lassen.

Danach die Puddingmasse auf einen großen Teller stürzen. Mit einem Messer in beliebige Stücke von etwa 4 x 4 cm schneiden.

Drei Teller nebeneinander auf den Tisch stellen und auf jedes Teller nacheinander getrennt Mehl, kühl gehaltenes Eiweiß und Semmelbrösel zum Panieren einfüllen.

Das Eiweiß mit 1 Päckchen Vanillezucker mit einer Gabel gut verquirlen.

Die Puddingstücke nacheinander in Mehl, Eiweiß und Semmelbrösel wälzen und in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl, auf beiden Seiten, hellbraun ausbacken.
Mit Zucker und Zimt bestreut als kleines Dessert oder zu einer Tasse Kaffee oder Espresso servieren.Diese Puddinghappen kann man auch auf Vorrat zubereiten, denn Sie schmecken auch kalt sehr gut. Oder man erwärmt Sie kurz vor dem Servieren in der Mikrowelle, danach erst mit Zucker und Zimt bestreuen.

Bei 22 Stück vom Ganzen, hat 1 Stück Puddinghappen gebraten mit Bratfett, ca. 40 kcal und ca. 3,6 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept für Flan Patissier au four oder auch unter der Bezeichnung...
Zum Rezept
Zur Desktop Version