Sellerie- Käsetoast

Bei diesem Rezept Sellerie- Käsetoast werden Toastbrotscheiben mit einer selbst zubereiteten, pikant gewürzten vegetarischen Gemüse- Käsemischung üppig bestrichen, mit jeweils einer grob gehackten Walnuss und kleinen Butterflöckchen belegt und anschließend im Backofen überbacken.

Zutaten: für 8 Stück

8 Scheiben Toast (200g)
Für den Belag:
400 - 500 g Sellerieknolle
geschält gewogen
100 g geriebener Emmentaler
Bergkäse oder Gouda
2 EL Creme Fraiche (80g)
Salz und Pfeffer
8 geschälte Walnüsse (16g)
1 Stück kalte Butter (15 g)

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Sellerie- Käsetoast wird für den Sellerie Käsebelag zuerst eine große Sellerieknolle halbiert, anschließend geschält und nochmals zu einem Viertel Sellerie durchgeschnitten.
Geschälten Sellerie abwiegen und in Salzwasser zwar weich, dennoch noch leicht bissbest kochen.
Dies dauert je nach Größe der Selleriestücke etwa 15 Minuten.
Das Gemüse aus dem Wasser heben und auskühlen lassen.
Danach den Sellerie auf einer Gemüsereibe zu groben Sellerieraspeln reiben, diese gleich in eine Schüssel füllen.

Sellerie mit geriebenem Käse vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Creme Fraiche zuletzt untermengen.

Walnüsse schälen, mit einem Messer in grobe Stücke hacken.

Die Toastbrote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Jede Brotscheibe üppig mit dem Sellerie- Käsegemisch bestreichen, Walnussstückchen darüber streuen und mit ein paar kleinen kalten Butterstückchen belegen.

Anschließend die Toastbrote auf dem Backblech liegend, in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen, auf der mittleren Einschubleiste der Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 15 – 18 Minuten goldgelb überbacken und danach sofort servieren.

Bei 8 Scheiben überbackenen Sellerie- Käsetoast, enthalten 1 Stück ca. 185 kcal, 10 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Ein leckeres Abendessen oder als Vorspeise.
Zum Rezept
Für Sardellenfans ein Genuss!
Zum Rezept
Kartoffelgratin mal anders. Mit einer feiner Selleriekriste.
Zum Rezept
Zur Desktop Version