Walnussplätzchen Rezept

Diese Walnussplätzchen ergeben im Geschmack zartknusprige, leicht sandige Plätzchen mit dem Biss einer halbierten Walnuss, welche mit schneeweißem Puderzuckerguss überzogen, dem Plätzchen das gewisse Etwas geben.

Zutaten: für ca. 34 Stück

200 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Ei Gr. M
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillinzucker (8 g)
10 Tropfen Bittermandelaroma
aus dem kleinen Fläschchen
200 g Weizenmehl Type 405
70 g Speisestärke
Zum Belegen und Zuckerguss:
34 geschälte halbe Walnüsse (ca. 75 g)
Für den Zuckerguss:
140 g Puderzucker
1 Eiklar von einem Hühnerei Gr. M
2 - 3 Tropfen Zitronensaft

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Walnussplätzchen Rezept die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
Weiche Butter mit Zucker mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer gut schaumig aufrühren.
Eine Prise Salz, Vanillinzucker und ca. 10 Tropfen Bittermandelaroma aus den kleinen in der Backwarenabteilung vom Supermarkt erhältlichen Aromafläschchen hinzugeben und kurz mit den Rührstäben unterrühren.

Mehl mit Speisestärke vermischen und zunächst etwa die Hälfte vom Mehlgemisch unterrühren.
Das übrige Mehlgemisch auf die Arbeitsfläche geben und den weichen Teig aus der Rührschüssel darüberlegen und mit den Händen alles zu einem weichen Teig verkneten.

Den weichen Teig für ca. 1 Stunde in Folie eingewickelt in den Kühlschrank legen.
Danach aus dem Teigstück 4 kurze Teigrollen mit einem Durchmesser von ca. 3 cm rollen und nochmals für 1 – 2 Stunden, oder noch besser über Nacht in Folie eingewickelt gut durchkühlen lassen.

Vor dem Backen die abgezählten halben Walnusskerne bereitlegen.
Das große Backblech vom Backofen mit backofenfestem Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 200 ° C aufheizen.

Von den kühlen, festgewordenen Teigrollen jeweils eine etwa 1 cm dicke Scheibe abschneiden, auf das Backblech legen und mit der flachen Hand einmal fest nach unten drücken.
So fortfahren, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
Auf jedes einzelne Plätzchen nun die halbe Walnuss auflegen und etwas eindrücken.
Das so bestückte Backblech in der Mitte der auf 200 ° C vorgeheizten Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 16 – 18 Minuten backen.

Während dieser Zeit für den Zuckerguss Puderzucker durch ein Sieb drücken, mit dem Eiklar und 2 - 3 Tropfen Zitronensaft in mindestens 4 - 5 Minuten zu einem geschmeidigen Guss verrühren. Wenn der Zuckerguss zu dünnflüssig ist, etwas zusätzlichen Puderzucker mit unterrühren, umgekehrt wenn der Zuckerguss zu dickflüssig erscheint, vorsichtig tropfenweise kaltes Wasser oder Zitronensaft mit einrühren.

Die fertig gebackenen Walnussplätzchen der Backröhre entnehmen. Die Plätzchen auf dem Backblech liegen lassen und einzeln auf der Oberseite spiralförmig oder auch im zick-zack Muster mit dem Guss verzieren und dabei besonders die Walnüsse miteinbeziehen und mit dem Guss zusätzlich etwas festigen.

Dazu den Zuckerguss in eine kleine Plastiktüte einfüllen, eine ganz kleine Spitze an einer Ecke abschneiden und damit die Plätzchen dekorieren und bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Bei 34 Stück vom Walnussplätzchen Rezept enthalten 1 Stück ca. 108 kcal und ca. 6,3 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Die klassischen Nussmakronen schmecken immer.
Zum Rezept
Zimtsterne sind der absolute Klassiker in der Weihnachtsbäckerei.
Zum Rezept
Nicht nur zur Weihnachtszeit lecker.
Zum Rezept
Altbewährtes wieder neu entdecken? Zedernbrot mit Mandelteig ohne Mehlzugabe backen?
Zum Rezept
>img src="http://vg06.met.vgwort.de/na/64f205face284bccb6777ba0d714776e" width="1" height="1" alt="">
Zur Desktop Version