Kleiner Zitronen-Rührteigkuchen

Dieser kleine Zitronen-Rührteigkuchen ergibt einen selbst hergestellten mit Zitronenbuttercreme und etwas Marmelade gefüllten Rührteigkuchen, welcher gut abgedeckt für mehrere Tage saftig frisch bleibt.

Zutaten: für 10 Portionen

Für den Rührteig:
125 weiche Butter oder weiche Margarine
80 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier Gr. M
1 Päckchen Vanillinzucker
150 g Mehl Type 405
50 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver (8g)
Nach Bedarf 1 EL kalte Milch
3 Tropfen Zitronenaroma
Für die Zitronenbutter zum Füllen:
50 g Butter
1 gestrichener EL fein geriebene Zitronenschale
100 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
Außerdem:
100 g Aprikosenkonfitüre, Zitronenmarmelade
oder Zitrusfrüchte- Gelee
1 kleinere Kastenform mit ca. 20 cm Länge
Für den Zitronenguss zum Bestreichen:
100 g Puderzucker
4 – 5 TL Zitronensaft
10 g warme aufgelöste Butter

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Kleiner Zitronen-Rührteigkuchen sollte zuerst eine kleinere Kastenform mit einer Länge von ca. 20 cm ganz mit Butter ausgestrichen und mit etwas Mehl bestreut werden.

Den Backofen auf 175 ° C aufheizen.



Für den Rührteig weiche Butter oder Margarine mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer schaumig aufrühren.
Puderzucker und eine Prise Salz hinzugeben, gut unterrühren.
Die 2 Eier hinzugeben und solange weiterrühren, bis eine schön schaumige dickliche Masse entstanden ist.
Vanillezucker und ein paar Tropfen Zitronenaroma aus dem kleinen Fläschchen ebenfalls einrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und zuletzt auf einmal zum Teig geben und gerade solange unterrühren, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind, dabei nach Wunsch noch 1 EL kalte Milch mit unterrühren.
Den Rührteig in die vorbereitete kleine Kastenform einfüllen, die Oberseite gerade streichen und in der Mitte der auf 175 ° C vorgeheizten Backröhre mit Ober/Unterhitze ca. 40 – 45 Minuten backen.
Dabei den kleinen Rührteigkuchen nach etwa 15 Minuten Backzeit mit einem Messer an der Oberseite etwa 1 cm tief einschneiden und fertig backen.

Aus dem Backofen nehmen und zunächst 10 – 15 Minuten auf einem Kuchengitter zum leichten Abkühlen stellen. Danach den Kuchen ringsum vom Backblech lösen und auf ein mit Backpapier ausgelegten Kuchendraht stürzen und bis zum vollständigen Auskühlen liegen lassen.

Danach ist es am besten, wenn man den Rührkuchen in Folie gewickelt bis zum nächsten Tag ruhen lässt.
Auf diese Weise kann man dann den Rührkuchen sehr gut der Länge nach in 4 Scheiben schneiden.
Für die Zitronenbuttercreme:
Butter schaumig rühren, Puderzucker hinzugeben gut unterrühren, 1 gestrichener EL fein abgeriebene Zitronenschale und 1 EL Zitronensaft mit einrühren.
Aprikosenmarmelade, Zitronenmarmelade,
Lemon Curd Brotaufstrich oder Zitrusfrüchte-Gelee in einer kleinen Schüssel glattrühren.

Die untere Kuchenplatte mit 1 EL Zitronenbuttercreme bestreichen, darüber 1 EL Marmelade aufstreichen und mit der zweiten Kuchenplatte abdecken.

Diese wiederum mit Zitronenbutter und Marmelade bestreichen, die 3. Kuchenplatte auflegen und leicht festdrücken.
Die letzte Kuchenlage nun nur noch mit der übrig gebliebenen Zitronenbuttercreme bestreichen und mit dem letzten Kuchendeckel abdecken.

Für den Zitronenguss:
Gesiebten Puderzucker mit Zitronensaft zu einem Guss anrühren.
Zuletzt 10 g warme flüssige Butter unterrühren, dabei solange einrühren, bis die Butter gleichmäßig unter den Guss eingerührt ist.
Nun den gefüllten Zitronenkuchen auf Backpapier setzen und von oben beginnend ganz mit dem Zitronenguss bestreichen.
Den kleinen Zitronen-Rührteigkuchen gut trocknen lassen, danach gut abgedeckt oder eingewickelt bis zum Aufschneiden ruhen lassen.

Bei 10 Portionen Kleiner Zitronen-Rührteigkuchen enthalten 1 Portion ca. 300 kcal und ca. 29 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Der Klassiker mit feinem Zitronen Zuckerguss.
Zum Rezept
Ein schneller kleiner Rührkuchen. Perfekt für die überraschende Einladung.
Zum Rezept
Locker, luftig und erfrischend!
Zum Rezept
Zur Desktop Version