Zucchini- Pfannkuchen

Dieses Rezept Zucchinipfannkuchen ergibt luftige Gemüsepfannkuchen.
Zusammen mit einem grünen, oder Tomatensalat ergibt das ein vegetarisches gut sättigendes Hauptgericht für die ganze Familie.

Zutaten: für 4 Personen

Für den Pfannkuchenteig:
175 g Mehl Type 405
1 Messerspitze Backpulver
4 Eidotter
4 Eiweiß
Salz
250 - 300 ml Milch 1,5 % Fett
Etwa 5 – 6 EL Öl zum Backen
Für die Gemüseeinlage:
1 EL Öl zum Braten
Ca. 400 g Zucchini
2 Frühlingszwiebeln
oder 1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 ½ Tassen frische Kräuter
Wie Petersilie, Schnittlauch,
Basilikum usw.
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Dazu zuerst die Zucchini samt der Schale auf einer Reibe raspeln, salzen und für etwa 20 Minuten zum Wasserziehen stehen lassen.
2 Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

Beliebige Kräuter fein schneiden. Knoblauch ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Zucchiniraspel portionsweise mit der Hand fest ausdrücken, in eine zweite Schüssel geben.

1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Zwiebeln mit Knoblauch darin sanft anbraten (sie sollten hell bleiben), Zucchiniraspel mit in die Pfanne geben und unter Rühren, bei etwas zurück gedrehter Heizstufe, langsam noch etwa 3 Minuten durchschmoren lassen.

Die Kräutermischung hinzu geben, unterheben mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Zucchinigemüse ganz auskühlen lassen.
Inzwischen den Pfannkuchenteig zubereiten.
Mehl, Salz, Backpulver in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen.

4 Eier aufschlagen, dabei die Eidotter zum Mehl, die Eiweiße in eine extra Rührschüssel einfüllen.
Nun mit dem elektrischen Handmixer zuerst die Eiklar, mit einer Prise Salz, zu festem Eischnee schlagen, anschließend kühl stellen.
Mit den benutzten Rührstäben gleich weiter arbeiten und zusammen mit kalter Milch den Pfannkuchenteig rühren.
Den Pfannkuchenteig etwa 20 Minuten in der Küche zum Ausquellen des Mehles stehen lassen.

Die inzwischen ausgekühlte Gemüsemischung unter den Teig heben.
Sollte der Teig nun zu dick sein, das kommt auf die Mehlbeschaffenheit an, diesen nochmals mit etwas Milch oder Mineralwasser verdünnen.

Zuletzt den Eischnee locker unter den Pfannkuchenteig unterziehen.
Eine beschichtete Pfanne mit zunächst einem EL Öl ausreiben und erhitzen.
Mit einem Schöpflöffel den Teig in die Pfanne geben und bei nicht zu großer Hitze auf beiden Seiten goldgelb backen. Wiederum nur einen halben EL Öl in die Pfanne geben und den nächsten Pfannkuchen backen. So fort fahren, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Die Pfannkuchen auf einem vorgewärmten Teller warmhalten, bis alle Zucchinipfannkuchen fertig gebacken sind. Bei mir ergaben das 8 Zucchinipfannkuchen.

Dazu serviert man eine große Schüssel mit grünem Salat oder einen Tomatensalat.Sehr lecker schmecken diese Gemüsepfannkuchen auch, wenn man die noch heißen Pfannkuchen zusätzlich mit geriebenem Käse bestreut.
Diese Pfannkuchen kann man anstatt der Zucchini auch mit geraspeltem Hokkaido Kürbis zubereiten.

Bei 8 Zucchini- Pfannkuchen, hat 1 Stück ca. 200 kcal und ca. 9 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Die Kräuter geben dem Pfannkuchen ihr volles Aroma ab.
Zum Rezept
Zur Desktop Version