Ackersalat mit Speck und Croutons

Bei diesem Rezept Ackersalat mit Speck und gerösteten Brotwürfeln, handelt es sich um eine klassische Salatzubereitung, welche sowohl zum Abendessen oder auch als 1. Gang als Vorspeise, gerne serviert wird.
Die Zubereitung ist einfach, sollte aber nach dem Bestreuen der Speck und Brotauflage, sofort serviert werden, damit die Knusprigkeit von diesen nicht verloren geht.
Feldsalat auf diese Weise serviert, heißt bei uns im Schwabenland auch „Ackersalat mit Kracherle“.

Zutaten: für 4 Personen

100 g frischen Feld- oder Ackersalat
Essig, Salz, Prise Zucker, Öl
Nach Wunsch eine kleine Zwiebel
100 g durchwachsene Speckwürfel
4 Scheiben Toastbrot
1 – 2 EL Öl

Zubereitung:

Ackersalat putzen, in kaltem Wasser, welches eventuell mehrmals erneuert werden muss, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.
Aus wenig Essig, eventuell etwas hellen Balsamico, Salz, eine Prise Zucker und Öl nach persönlichem Geschmack, eine Salatsoße zubereiten.
Nach Wunsch und Vorliebe eine kleine geschälte Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
Ackersalat in eine Salatschüssel geben.
Mit den Zwiebelwürfeln bestreuen.
Gut durchwachsenen Bauchspeck in Würfel oder schmale Streifen schneiden.
Bereits vor geschnittene Speckwürfel findet man auch in 100 g Portionen verpackt, im Kühlregal im Supermarkt.
Toastbrote in Würfel schneiden.
Speckstücke in einer beschichteten Pfanne, ohne Zugabe von weiterem Öl, halb knusprig ausbraten.
Öl hinzu geben, die Toastbrotwürfel mit in die Pfanne geben und nun unter ständigem Wenden von Speck und Brotwürfel, bei etwas zurück gedrehter Heizstufe, beides zusammen knusprig ausbacken.
Die Salatmarinade über den Ackersalat gießen und unterheben.
Den Ackersalat auf vier Teller verteilen, mit den heißen Speck- und Brotwürfeln bestreut, sofort servieren.

Eine Portion Ackersalat mit Speck und Croutons hat ca. 200 kcal und ca. 13 g Fett

Mehr Rezepte finden:

Verweis zu anderen Rezepten:

Dieses Rezept für Croutons - geröstete Brotwürfel ergibt knusprig leckere...
Zum Rezept
Feldsalat mit fruchtigem Dressing und Shrimps.
Zum Rezept
Zur Desktop Version